Umstands- und Stillmode


Ohje, so langsam passen die alten Hosen nicht mehr. Und die Oberteile werden auch ziemlich eng. Zeit für Umstandsmode! Hier erhaltet ihr eine kleine Übersicht, was in den Kleiderschrank einer Schwangeren gehört.
Fortschritt 0/10
Bitte melde dich an oder registriere dich, um die nachfolgende Checkliste nutzen zu können.
Bauchbänder
Stützen und nehmen euch ein wenig die Last. Einfach praktisch und angenehm in einer Schwangerschaft.
Größere Hosen
Habt ihr vielleicht mal eine Menge oder auch weniger viel (5-10 kg) abgenommen und tatsächlich noch Hosen 1-2 Nummern größer im Schrank? Holt sie wieder raus - sie können euch durch die Schwangerschaft helfen.
Lange und weite Oberteile
Habt ihr noch XXL Pullis in Strick oder Shirts, die eigentlich ein Kleid sind? Mit einer Leggins oder Strumpfhose seid ihr stylisch - und die Oberteile passen meistens trotz Schwangerschaftsbauch!
Leggings und Strumpfhosen
Ein kleiner Trick - Leggings und Strumpfhosen passen fast immer! Auch hoch schwanger passt ihr meistens in eure alten Leggings.
Selber machen
Wer ein wenig geschickt ist, näht vorne in die Hose ein schönes Gummiband ein. So kann sie offen bleiben und verdeckt dennoch alles. Die perfekte Alternative zu einer Umstandshose.
Still BHs
Nach der Schwangerschaft folgt meistens das Stillen. Legt euch schonmal 3-4 Still BHs zu.
Stillshirts
Partiktisch für zu Hause und unterwegs - die Stillshirts. Für einfaches und angenehmes Stillen. 2 Stück reichen, da auch stillen mit jedem anderen Shirt möglich ist.
Stretchoberteile
Je nachdem, wie viel ihr an Gewicht und Bauchumfang zunehmt, werden euch auch normale Oberteile mit hohem Stretchanteil gut passen.
Umstandshosen
Neben dem Leggings- oder "alte"-Hosen-Trick, wäre es auch ratsam, sich Umstandshosen zuzulegen. In der Regel solltet ihr mit 3 Stück gut auskommen.
Umstandsrock
Für schickere Termine oder auch für die Arbeit wären auch 1-2 Umständsröcke praktisch.