Banner: Im Test: Clementoni – Natur unter dem Mikroskop

Im Test: Clementoni – Natur unter dem Mikroskop

|

Zur Abwechslung haben wir hier mal etwas fĂŒr bereits fortgeschrittene kleine Forscher. Und zwar den Experimentierkasten Clementoni – Natur unter dem Mikroskop. Wir haben ihn fĂŒr dich genauer unter die Lupe genommen und geschaut, was er so kann.

FĂŒr wen ist die Box geeignet?

Die Altersangabe des Herstellers liegt bei 9 Jahren. Da war natĂŒrlich von Anfang an klar, dass mein DreijĂ€hriger nicht unbedingt der Zielgruppe entspricht. Also habe ich mir stattdessen eine Sechs- und einen AchtjĂ€hrigen ausgeliehen.

Zugegeben, offiziell auch noch etwas zu jung, aber die beiden waren Feuer und Flamme und haben sich tierisch auf das Mikroskop gefreut. Es bedarf natĂŒrlich noch der UnterstĂŒtzung eines Erwachsenen, um alles hinzubekommen.

Anleitung von Clementoni Mikroskop

Wenn Kinder alleine mit dem Mikroskop arbeiten sollen, ist LeseverstĂ€ndnis auf jeden Fall nötig. Ansonsten geht es natĂŒrlich auch mit Begleitung und ErklĂ€rung Erwachsener.

Lieferumfang

Der Karton ist kleiner und leichter als man es bei einem Mikroskop erwarten wĂŒrde. Er entspricht ungefĂ€hr der GrĂ¶ĂŸe eines grĂ¶ĂŸeren Gesellschaftsspiels.

Clementoni Mikroskop fĂŒr Kinder

Folgendes ist im Lieferumfang enthalten:

  • Mikroskop mit 3 Objektiven
  • Petrischale
  • Messbecher mit Deckel
  • Reagenzglas aus Kunststoff mit Stopfen
  • Lupe
  • Reservelampe
  • Pinzette
  • Mini-RĂŒhrstab
  • Spatel
  • Pipetten
  • ObjekttrĂ€ger aus Kunststoff
  • Transparente DeckplĂ€ttchen fĂŒr ObjekttrĂ€ger
  • 2 ObjekttrĂ€ger mit je 3 verschiedenen Proben

Clementoni Mikroskop inkl. Zubehör fĂŒr Kinder

Das Mikroskop ist erstaunlich klein und leicht. Da es aus Plastik besteht, geht so schnell nichts kaputt und kleine Forscher können es bequem auf ihre Entdeckungsreisen mitnehmen.

SÀmtliches Zubehör besteht ebenfalls aus Plastik. So kann nichts zerbrechen und es besteht keine Verletzungsgefahr. Glas ist in dem Alter einfach noch zu riskant. Besonders, wenn das Mikroskop viel mit auf Reisen geht.

Alle Bestandteile haben ihren festen Platz im Karton, wodurch nichts lose durch die Gegend fliegen kann. Der Ordnung steht also nichts im Wege.

ObjekttrĂ€ger mit Proben fĂŒr Mikroskop

Besonders gut hat mir gefallen, dass bereits zwei ObjekttrĂ€ger mit je drei Proben enthalten sind. So kann das Mikroskop ohne große Umschweife und Vorbereitung direkt ausprobiert werden und die Kinder bekommen ein erstes GespĂŒr, wie verschiedene Dinge unter dem Mikroskop aussehen.

Was wird zusÀtzlich benötigt?

Technisch ist prinzipiell alles dabei. FĂŒr manche Versuche benötigst du destilliertes Wasser. Das kannst du im Supermarkt oder in der Drogerie kaufen – oder natĂŒrlich auch einfach online bestellen.

Alles weitere lÀsst sich in Haushalt, Garten und Natur finden. Das könnte zum Beispiel sein:

  • Kartoffel
  • Zwiebel
  • Salatblatt
  • BlĂŒtenblĂ€tter
  • Pilzlamellen
  • Wasser aus einem Teich oder einer PfĂŒtze
  • InsektenflĂŒgel (bitte nicht extra auf die Jagd gehen! Vielleicht findet ihr ja eine bereits verstorbene Hummel, Biene oder Ă€hnliches, von der du einen FlĂŒgel ausborgen kannst)

Salatblatt, Zwiebek, Kartoffel und BlumenblÀtter

FĂŒr manche Versuche benötigt dein Schatz eventuell auch Natron, Karotten, Bohnen oder KĂ€se. Die benötigten Materialien können der jeweiligen Versuchsbeschreibung entnommen werden.

Außerdem werden noch zwei 1,5 V Batterien vom Typ AA benötigt, damit das Mikroskop verwendet werden kann.

Kurz gesagt, grundsĂ€tzlich mĂŒssen keine weiteren grĂ¶ĂŸeren Anschaffungen getĂ€tigt werden, um das Mikroskop zu benutzen.

Das Anleitungsheft

Das Anleitungsheft startet erstmal mit einer Abbildung des Mikroskops inkl. Beschriftung aller Teile. So können sich die kleinen Forscher genau merken, was wie genannt wird. Im Anschluss folgt eine kurze ErklÀrung zur Geschichte des Mikroskops.

Die eigentlichen Versuche sind in verschiedene Bereiche unterteilt:

  • Zellen und ihre Beschaffenheit
  • Bakterien und Blaualgen
  • Urtierchen und Algen
  • Sporen
  • Pollen
  • Flechten
  • Fasern, Kopfhaare, Tierhaare und Federn
  • Pulver und Sand
  • Kristalle

Alle 49 Versuche sind so erklĂ€rt, dass Kinder sie je nach Entwicklungsstand alleine oder mit Hilfe eines Erwachsenen durchfĂŒhren können.

Handhabung

Wenn das Mikroskop erstmal ausgepackt ist, mĂŒssen eigentlich nur noch Batterien eingelegt werden und schon kann es losgehen. Achtung: Es sind keine Batterien im Lieferumfang enthalten. Um EnttĂ€uschungen und Verzögerungen zu vermeiden solltest du also direkt zwei 1,5 V Batterien vom Typ AA parat haben.

Also, Batterien einlegen und schon könnte es z.B. mit den mitgelieferten Proben losgehen. Wir haben allerdings erstmal einen kleinen Ausflug in den Garten unternommen, um Materialien zu sammeln. Bereits das Sammeln und Überlegen, welche Materialien sich wohl eignen könnten, hat fĂŒr viel Spaß bei den Kindern gesorgt. Alternativ kannst du mit deinem Schatz natĂŒrlich auch im Wald oder an Feldern auf die Suche gehen.

Kinder gucken in ein Mikroskop

Aufgrund des Alters der Kinder war bei uns natĂŒrlich noch einiges an Hilfe erforderlich. Sei es beim Anfertigen der ObjekttrĂ€ger oder beim Einstellen des Mikroskops. Das hat der Freude aber keinen Abbruch getan!

Die Kinder hatten auch mit den ĂŒbrigen Materialien viel Spaß. Zum Beispiel beim Betrachten von GegenstĂ€nden durch die Lupe oder beim BefĂŒllen der verschiedenen BehĂ€lter mit FlĂŒssigkeiten oder anderen Materialien.

Kinder spielen mit Pipetten, BehÀltern und Wasser

FĂŒr den grĂ¶ĂŸten Spaß haben wohl die Pipetten gesorgt. Zum GlĂŒck sind im Set zwei Pipetten enthalten und so gab es keine Streitigkeiten.

Kinder spielen mit Pipetten und FlĂŒssigkeiten

Aber auch das Mikroskop wurde immer wieder ausgiebig getestet und fĂŒr spannend befunden!

Kinder spielen mit einem Mikroskop

Leider konnten wir nur die 100-fache und 300-fache VergrĂ¶ĂŸerung wirklich benutzen. FĂŒr die 600-fache VergrĂ¶ĂŸerung erscheint das Mikroskop dann doch etwas zu schwach. Auch die Lampe könnte etwas heller sein.

Ebenfalls schade finde ich, dass der Bogen, aus dem die transparenten DeckplĂ€ttchen ausgeschnitten werden, sehr klein ist. Gerade, wenn die Kinder selber schneiden, kann es schnell zu Verschnitt kommen und der Bogen ist schnell aufgebraucht. Ich fĂ€nde einen Bogen in DIN A4 GrĂ¶ĂŸe sinnvoller.

Vor- und Nachteile

VorteileNachteile
alle nötigen technischen Materialien enthaltenwenig Material fĂŒr transparente DeckplĂ€ttchen
gut erklĂ€rte Anleitung600-fache VergrĂ¶ĂŸerung nicht wirklich nutzbar
49 verschiedene VersucheLampe ist recht schwach
Mikroskop ist sehr leicht
kann je nach Alter eigenstÀndig benutzt werden
bruchsichere Materialien
fördert Neugier und Forschergeist
verbindet konzentriertes Arbeiten und Erleben der Natur

Fazit

Aktuell kostet das Mikroskop dank Rabatt nur 19,99€. Das halte ich fĂŒr durchaus angemessen und auch den Ursprungspreis empfinde ich nicht als ĂŒberteuert.

Vielleicht hast du, wie ich auch, noch die Mikroskope aus deiner Schulzeit in Erinnerung. Damit ist das Clementoni natĂŒrlich nicht zu vergleichen. So leistungsstark kann es fĂŒr den Preis einfach nicht sein.

Wenn man aber bedenkt, dass es sehr wahrscheinlich das erste Mikroskop im Leben deines Kindes sein wird, halte ich das Set fĂŒr durchaus sinnvoll. Meine Testkinder waren schon, als ich sie fragte, ob sie mir gerne helfen möchten, total begeistert von der Idee und mit Feuereifer dabei.

Das Set regt dazu an raus in die Natur zu gehen, Dinge nĂ€her zu betrachten und sich damit zu beschĂ€ftigen. Anschließend muss man durchaus etwas Geduld, Sorgfalt und Konzentration aufbringen, um mit dem Mikroskop zu arbeiten und die Welt in ihren Details zu entdecken.

FĂŒr mich ist das Clementoni Mikroskop ein tolles Spielzeug abseits jeglicher digitaler Bespaßung! Und wenn ein Kind mit fortschreitendem Alter weiterhin Interesse an Mikroskopen zeigt, kann man jederzeit darĂŒber nachdenken in ein prĂ€ziseres Modell zu investieren.

Jetzt ausprobieren!

Hinweis in eigener Sache: Amazon.de hat uns „Clementoni – Natur unter dem Mikroskop“ im Rahmen des Amazon Produkttester Programms zur VerfĂŒgung gestellt.


Katharina

Ich heiße Katharina und bin seit 2017 stolze Mama einer sehr agilen, kleinen Quasselstrippe. Still sitzen oder still sein? Fehlanzeige! Der kleine Mann hat unser Leben komplett auf den Kopf gestellt und bereichert es Tag fĂŒr Tag. Ich freue mich dich mit Tipps und Tricks durch die aufregende Zeit von Schwangerschaft bis Kleinkindalter zu begleiten.

Biber

15.09.2020, 07:14

In der Schule hab ich es such geliebt, wenn wir was unter dem Mikroskop angeschaut haben đŸ„°

evafl21

15.09.2020, 02:58

Definitiv ein tolles Set fĂŒr kleine Entdecker.

Emilia2020

14.09.2020, 17:03

Toll, ich glaub ich hab ein Weihnachtsgeschenk fĂŒr mein Patenkind 😍

Kaddarina

14.09.2020, 09:46

Toll! Sowas hatte ich als Kind auch und war begeistert!

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufĂŒgen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die DatenschutzerklÀrung und die Nutzungsbedingungen.