Adventskalender
Banner: Die richtige Erstausstattung fürs Kinderzimmer 

Die richtige Erstausstattung fürs Kinderzimmer 

|

Wenn das Baby auf dem Weg ist, werden viele Mamas vom Nestbautrieb gepackt. Auch die werdenden Papas wollen ihrem Nachwuchs das Kinderzimmer so schön wie möglich gestalten. Das Baby soll sich bestmöglich aufgehoben fühlen und sein junges Leben genießen können. Die Erstausstattung fürs Kinderzimmer ist daher mit Bedacht zu wählen. Eine hochwertige Qualität steht bei der Suche nach den passenden Artikeln für die Erstausstattung an oberster Stelle. Schadstofffrei und sicher sollte jedes Produkt sein. Doch was gehört eigentlich alles zur Erstausstattung des Kinderzimmers? Klar, ein Baby braucht in den ersten Monaten noch nicht viel. Es kann noch nicht spielen und sein Leben besteht hauptsächlich aus Essen und Schlafen. Doch gibt es schon in den ersten Lebensmonaten einige nützliche Einrichtungsgegenstände, auf die werdende Eltern nicht verzichten sollten.

Babyzimmer in rosa

Was gehört unbedingt ins Kinderzimmer?

  • Beistellbett/Bett
  • die richtige Matratze
  • Wickeltisch + Wickelauflage
  • Staumöglichkeiten

Neben der Liebe und Fürsorge ist für den kleinen Wurm, ist vor allem ein bequemer und sicherer Schlafplatz wichtig. Hier haben Eltern verschiedene Möglichkeiten. Praktisch und unsere absoluten Favoriten sind Beistellbetten, die direkt an das Elternbett gestellt werden können und nach dorthin eine offene Seite besitzen. So erhält das Kind die benötigte Nähe, hat aber dennoch einen eigenen und sicheren Schlafplatz. Auch eine Wiege oder ein Stubenwagen können in den ersten Lebensmonaten als Schlafplatz dienen.

Ist die passende Schlafmöglichkeit gewählt, sollte auch auf die Wahl der Matratze ein besonderes Augenmerk gelegt werden. Die Matratze sollte nicht zu hart sein, damit das Baby nicht zu tief einsinkt, aber auch nicht zu hart. Schadstoffgeprüfte Babymatratzen aus Naturmaterialien erhaltet Ihr zum Beispiel bei allnatura. Warum die Matratze so wichtig ist, könnt ihr euch h nochmal hier in unserem ausführlichem Artikel zu dem Thema durchlesen.

Ein Wickeltisch mit einer bequemen Wickelauflage ist ebenfalls unverzichtbar für alle Eltern. Hier könnt ihr euren kleinen Schatz in einer angenehmen Haltung wickeln, waschen und anziehen. Viele Wickeltische haben eine Reihe von Staumöglichkeiten, wo sie genügend Platz finden, um Windeln, Cremes und Puder sowie Babykleidung und andere Utensilien unterzubringen. Wer wenig Platz im Kinderzimmer hat, kann sich für eine Wickelmöglichkeit entscheiden, die zum Beispiel auf der Badewanne oder dem Babybett platziert werden kann.

In der Regel werden eure kleinen in dem Alter noch keine riesen Garderobe brauchen – schließlich wachsen sie ja ohnehin in Windeseile aus den ersten Stramplern und Bodies raus. Sollte der Platz unter dem Wickeltisch jedoch nicht ausreichend Platz vorhanden ist, ist es empfehlenswert, sich schon mal eine Kommode oder einen kleinen Schrank zuzulegen, um so noch mehr Stauraum zu schaffen.

Weitere sinnvolle Anschaffungen

  • Wärmelampe
  • Windeleimer
  • Babyphone
  • Spieluhr, Greifring, Schmusetier, Kuscheltuch & Co.

Die Erstausstattung des Kinderzimmers kann durch einige weitere Gegenstände sinnvoll ergänzt werden. Damit es dem Baby auch in der kalten Jahreszeit beim Wickeln und Anziehen nicht zu kalt wird, sorgt eine Wärmelampe über dem Wickeltisch für angenehme Temperaturen.

Um sich vor unangenehmen Gerüchen zu schützen, ohne mit jeder vollen Windel direkt zur Mülltonne laufen zu müssen, empfiehlt sich der Kauf eines Windeleimers. Sobald das Baby im Kinderzimmer schläft, sollten Eltern zudem ein Babyphone besorgen. So kann sich das Kind trotz räumlicher Trennung jederzeit bemerkbar machen. Mit Spielzeug muss das Kinderzimmer in dieser Zeit noch nicht bestückt werden. Doch kann man Babys mit einer Spieluhr, einem Greifring oder einem kleinen Schmusetier oder einem Kuscheltuch eine große Freude bereiten.

Kuscheltier und Babyphone

Wenn ihr erstmal diese „Basics“ habt, kann eigentlich gar nichts mehr schief gehen. Wie ihr das Zimmer darüber hinaus dekoriert, oder ob ihr vielleicht noch einen gemütlichen Sessel zum Stillen, einen schönen Baldachin oder süße Bildchen für die Wände besorgt, ist euch natürlich selbst überlassen. Bekanntlich entdeckt da jede Mama ganz schnell ihre volle Kreativität!

Weitere Tipps bzw. was ihr sonst noch alles für die ersten Wochen und Monate eures Spatzes braucht, könnt ihr in unserem ausführlichen Artikel „Die richtige Erstausstattung fürs Baby“ nachlesen!


Theresa

Ich bin Theresa, 25 Jahre alt und (noch) kinderlos - aber hier bin ich quasi die Projekt-Mutti: Ideenfindung, Marketing und Social Media - ich mische überall mit.

EinfachKaro

04.08.2019, 10:06

Finde ich super Tipps die dabei sind. Beim erstem Kind weiß man oft nicht was man jetzt wirklich braucht und was einfach noch überflüssig ist. Vielen Dank für diesen Beitrag.

Iggiz

26.10.2019, 19:32

Gute Übersicht. Das wonach man gerne sucht, wenn dann das erste Kind unterwegs ist.

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.