20€ an Wäscheleine

Hallo Baby – jetzt sparen wir richtig

Babys sind teuer! Einige von euch haben vor der Babyplanung vielleicht auch überlegen müssen, ob sie sich ein Kind überhaupt leisten können. In meinem Geburtsvorbereitungskurs meinte die Hebamme, allein die Erstausstattung  für Babys kostet ungefähr 3000€. Da haben viele geschluckt, schließlich war es zu dem Zeitpunkt schon zu spät, sich das mit den Kindern und damit verbundenen Kosten noch einmal genau zu überlegen ;-). Im Nachhinein weiß ich, das ist alles Quatsch! Natürlich kostet so ein kleiner Wurm einiges – mit ein paar kleinen Tricks und Hilfen ist das aber trotzdem alles zu stemmen! Wir zeigen euch wie und wo ihr am besten sparen könnt!

Geschenke

Fangen wir mit dem Angenehmsten an: Zur Geburt könnt ihr sicher mit einigen Geschenken rechnen. Die frischgebackenen Großeltern, die liebe Nachbarin von Nebenan, eure besten Freunde und die Kollegen – wahrscheinlich machen sich alle unheimlich Gedanken, womit sie den kleinen Schatz auf der Erde Willkommen heißen können. Manchmal werden geschmackvolle, sogar individualisierte Geschenke ausgewählt, manchmal gibt es Geld und im schlimmsten Fall bekommt ihr etwas, was ihr entweder so gar nicht gebrauchen könnt oder ihr bereits schon habt. Um diesem Dilemma aus dem Weg zu gehen, geben wir euch den Tipp eure Wünsche ganz klar mit einer Amazon Wunschliste mitzuteilen. Die meisten Verwandten und Freunde werden sicherlich sehr dankbar für diesen kleinen „Denkanstoß“ sein – denn so können sie sicher gehen, dass ihr euch über das Geschenkte wirklich freut und es vor allem auch gebrauchen könnt! Weitere Ideen für Geschenke zur Geburt gibt es in unserem Ratgeberartikel: Sinnvolle Geschenke zur Geburt.

Test- und GRATIS-Produkte

Auch von einigen Firmen gibt es Geschenkboxen und gratis Pflegeprodukte. So kann man (Frau) schon in der Schwangerschaft ein ganzes Repertoire an Cremes, Schnuffeltüchern und Schnullern zusammen sammeln. Wie und wo erklären wir euch in unserem Beitrag Alles Gratis

ShoppingClubs

Einkaufen weit unter dem Marktpreis? Ihr müsst nicht darauf warten, dass der Laden um die Ecke mal 10% auf alles gibt. Nein, in sogenannten ShoppingClubs könnt ihr jederzeit zu unschlagbaren Preisen von der Babysocke bis zum Babybettchen alles bekommen. Vorbeischauen lohnt sich! Zu den aktuellen Shoppingclubs haben wir schon einen ausführlichen Beitrag geschrieben. Dort findet ihr alle weiteren Infos, Tipps und Tricks zu den beliebtesten und besten ShoppingClubs.

Kundenkarten

Ihr denkt Sparen und Babys das schließt sich aus? Falsch! Vor allem mit Kundenkarten lässt sich definitiv so einiges sparen! Wir haben hier deswegen alle Karten zusammengeschrieben, die Eltern UNBEDINGT brauchen.  Dort informieren wir euch umfassend über die einzelnen Karten und zeigen, welche Vorteile sie mit sich bringen. So könnt ihr schon im Vorfeld für euch entscheiden, welche Karten ihr braucht und welche nicht. Hier geht’s zum Artikel → Kundenkarten/Rabattkarten

Second Hand und Leihartikel

Um den Bereich Baby- und Kinderkleidung oder Spielzeug gibt es einen riesigen Markt. Ist ja auch logisch. Die Kleidung wird nur wenige Monate oder gar nur Wochen getragen und auch viele Spielsachen haben sich schnell „ausgespielt“. Das Angebot ist groß – aber alles neukaufen können sich nicht alle leisten. Wir geben euch Tipps, wo ihr günstig an gebrauchte Sachen rankommt.

Flohmärkte

Sowohl online als auch offline gibt es genügend Möglichkeiten tolle Klamotten, Einzelstücke und Spielsachen zu ersteigern. Schaut doch mal in unserer Babybasar-Liste, wann der nächste Kinderflohmarkt in eurer Nähe ist.

  • günstig und verhandelbar
  • Preise lassen sich teilweise nach eigenen Vorstellungen gestalten
  • Sachen sind schon mehrmals gewaschen -> schadstofffrei
  • man muss sehr genau schauen:
    • Was brauche ich?
    • Sind die Sachen in Ordnung?
    • Sind die Sachen den geforderten Preis wirklich wert?

Flohmarkt Figur Mama mit Kinderwagen

Online Second Hand

Wer das Stöbern auf Flohmärkten oder Basaren nicht mag, kann auch ganz einfach online schauen. Viele Portale bieten eine Plattform zum Austausch gebrauchter Dinge. Die Bekanntesten sind wohl ebay, ebay Kleinanzeigen und Shpock. Dort findet ihr natürlich in der Rubrik Baby/Kinder alles, was für eure Kleinen gerade im Angebot steht.
Es gibt aber auch Portale direkt für Babys und Kinder:

  • Mamikreisel ist wohl eines der Bekanntesten. Hier könnt ihr als Verkäufer eure nicht mehr gebrauchten Dinge selber anbieten oder auch nach Klamotten oder Spielzeug für euren kleinen Schatz stöbern. Die Auflistung und Unterteilung bei Mamikreisel ist super und aufgrund der Bekanntheit gibt es auch unheimlich viel Angebote und Auswahl.
  • Percentil oder euch vielleicht auch noch unter kirondo bekannt, übernimmt den Verkauf von nicht mehr gebrauchter Kleidung. Sehr gut erhaltene Sachen werden von Percentil angenommen, gewaschen, aufbereitet und fotografiert. Ihr habt dann eine riesige Auswahl an schicken neuwertigen Sachen, denen man ihre Vergangenheit nicht ansieht.
  • Auf kinderado werden nicht mehr gebrauchten Sachen im Paket angeboten. Meistens braucht man ja nicht nur ein oder zwei T-Shirts sondern gleich eine riesen Masse an Shirts. Ihr könnt nach ♂ und ♀, Frühling, Sommer, Herbst und Winter sowie nach der Größe suchen und bekommt passende Pakete angezeigt. Der Inhalt, Zustand und die Marken sind genau aufgelistet und bis zu 5 Bildern zeigen euch auch optisch, was ihr da kauft. Berechnet auf den Kaufpreis noch Versandkosten ca in Höhe von 7€.

Babyausstattung LEIHEN/MIETEN

Bettchen, Babyschale, Wickeltisch, Kinderwagen, Babytrage, Badewanne, Heizstrahler, Federwiege, Fahrradanhänger und so weiter und so fort. Die Liste der anzuschaffenden Babyausstattung ist lang. Habt ihr mal darüber nachgedacht, bestimmte Dinge einfach zu leihen? Klar, wenn Freunde das passende Stück haben, könnt ihr auch bei ihnen kostenlos leihen. Aber sollte das mal nicht der Fall sein und euch ist die Anschaffung zu teuer oder ihr wisst auch gar nicht, ob und wie lang ihr das bestimmte Ding braucht, schaut doch mal auf minino oder baby-ambiente vorbei. Manchmal merkt man ja erst im Gebrauch, dass das doch nichts für einen bzw. für das Baby ist und muss dann eine erneute Anschaffung tätigen. Wenn ihr euch also nicht sicher seid, ist erstmaliges Ausleihen sicher eine gute Alternative.

  • Ausleihen und am Standort abholen (minino) oder zuschicken lassen (baby-ambiente)
  • glasklare Auflistung des Produktnamens, der Miet- und Kaufkosten
  • nach Gebrauch einfach zurückgeben
  • kein Platzmangel durch nicht genutzte Dinge
  • kein Stress mit dem Verkauf von nicht mehr gebrauchter Babyausstattung

Spielzeug LEIHEN/MIETEN

Mit dem Spielzeug verhält es sich ähnlich wie mit der Ausstattung oder Babykleidung. Viel zu schnell ist etwas nicht mehr interessant oder zu „babyhaft“ geworden. Gerade bei teureren Sachen überlegt man dann fünfmal, ob sich die Anschaffung wirklich lohnt. Oftmals bleiben Spielsachen auch von der ersten Minute an liegen und werden keiner Achtung gewürdigt. Für diese Überlegungen, bietet sich meine Spielzeugkiste an. Ihr wählt zwischen der Spielzeugkiste „Starter“ (1 Spielzeug für 4,99€), „Komfort“ (3 Spielzeuge für 14,99€), „Mega“ (2 Normale und ein Mega Spielzeug für 19,99€) und „Super-Mega“ (3 Mega Spielzeuge für 28,99). Das Abo könnt ihr jederzeit auch kündige oder die Spielzeuge austauschen, sollten sie eurem Schatz gar nicht gefallen. Sollten euch Einzelteile kaputt oder verloren gehen, entstehen keine Extrakosten. Ein tolles Konzept für mehr Varietäten beim Spielen.

  • freie Spielzeugauswahl
  • Jederzeit kündigen
  • Jederzeit versandkostenfrei tauschen
  • Keine Kosten bei Beschädigung oder Verlust

Baby mit Lauflernwagen

Kinderkleidung LEIHEN/MIETEN

Grade im ersten Jahr wachsen die Minis so schnell aus ihren schönen Sachen raus. Was zurückbleibt, ist ein großer Haufen Klamotten, den Mami noch meistbietend versucht an den Mann, die Frau bzw. das Baby zu bringen. Die darauffolgenden Jahre, kann eine Größe wenigstens schon mal ein paar Monate getragen werden. Habt ihr mal überlegt, die Sachen für die Kleinen zu leihen? So spart ihr nicht nur Geld, sondern setzt auch noch auf Nachhaltigkeit! Folgende Shops gibt es aktuell:

  • Auf kilenda bekommt ihr namhafte Marken und ausschließlich Neuware bzw. neuwertige Artikel. Geht euch etwas kaputt, ist das kein Problem, denn die Sachen sind versichert. Auch Fristen müsst ihr nicht beachten, eure Preise werden auf den Tag genau berechnet. Sobald Ihr euer Lieblingsteil so lange bei euch zuhause habt, dass der Einzelhandelspreis erreicht ist, bezahlt ihr nichts mehr. Die Webseite ist schön und easy… da habt ihr auf alle Fälle alles im Blick!
  • Auch auf kindoo ist das Sachen mieten super einfach. Wählt eure Lieblingsteile online aus und bezahlt an der Kasse für 4 Wochen. Nach dem ersten Monat wird auch hier tagesgenau abgerechnet. So seid ihr immer flexibel! Wenn ihr die Sachen dann nicht mehr wollt, schickt sie einfach kostenlos zurück. Wenn ihr die Sachen behalten wollt, könnt ihr sie zum Restwert abkaufen oder einfach so lange weitermieten, bis in eurem Kundenkonto 0,00€ erscheint.

DIY

Nichts macht eine Mama stolzer als die Kinder in selbst-kreierte Sachen zu stecken oder sie mit selbst gebastelten Spielzeugen spielen zu lassen. Nähen, Häkeln, Kleben und Schneiden gehört längst schon zu den Freizeitaktivitäten vieler Mamis (sofern man von Freizeit sprechen kann). Das Netz ist voller Ideen, auch wir versuchen hin und wieder euch mit gefundenen oder eigenen kreativen Ideen zu versorgen. Fakt ist: Self-made ist kostengünstig und ihr wisst ganz genau welche Materialien ihr verarbeitet habt. Zusatzpunkt – wenn andere nach der süßen Pumphose oder der coolen Murmelbahn fragen, könnt ihr ganz stolz sagen: „Das habe ich selbst gemacht“! Von Zeit zu Zeit werdet ihr auch bei uns viele Anleitungen und Inspirationen finden, um selber kreativ zu werden!

Und wie spart ihr?

Wie ihr seht, lässt es sich wirklich an allen Ecken und Kanten ganz einfach Sparen. Fällt euch noch etwas ein? Dann sendet uns eure Sparidee gern zu. Wir werden das dann umgehend prüfen und mit aufführen.


Juliane

Ich bin Juliane und Mami unserer kleinen Greta. Seit der Schwangerschaft hat sich mein Leben um 180° gedreht - gern begleite ich euch auf dem Weg zum Eltern sein und gebe euch wertvolle Tipps und Ratschläge! Außerdem möchte ich euch beim Sparen helfen, denn Babyspielzeug, Windeln, Klamotten und Co sind teuer genug!

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)