Nur noch geimpfte Kinder dürfen in die Kita

|
Banner: Nur noch geimpfte Kinder dürfen in die Kita

Die Impfdiskussion geht in die nächste Runde. Um alle Kinder und deren Verwandte zu schützen, nimmt eine Kita in Essen jetzt nur noch geimpfte Kinder auf. Viele denken, das ist verboten, aber die private Kita hat sehr wohl das Recht dazu!

Wieso nimmt die Kita nur geimpfte Kinder auf?

Die meisten Eltern der „Kinderkiste“ in Essen befürworten die Entscheidung, nur noch geimpfte Kinder aufzunehmen. Die Kita-Betreiberin Jutta Behrwind möchte mit diesem Vorgehen vor allem alle Kita Kinder schützen aber auch deren Mamis, Geschwister und andere Verwandte, die vielleicht aufgrund von Erkrankungen keinen Impfschutz bekommen können, Non-Responder sind oder einfach noch zu klein. Der Elternrat hielte dieses Vorgehen für notwendig und viele Eltern schlossen sich der Meinung an. Lediglich ein Papa äußerte wohl Kritik während eines Aufnahmegespräches.

Wenn alle geimpft sind, sind auch alle geschützt.

Kinder sitzen zusammen und malen

Impfausweis vorlegen wie den Taufschein

Weiterhin argumentierte Behrwind, dass in katholischen Kitas der Taufschein vorgelegt werden muss und in der Kinderkiste eben der Impfschein. Dieser sollte die gängigsten Impfungen enthalten, sonst können die Eltern gleich wieder gehen. Bisher wurde beim Eingangsgespräch nur der Impfstatus abgefragt. Hatte der Impfpass beispielsweise Lücken, so wurde ein Beratungsgespräch angeboten und es wurde den Eltern empfohlen gewisse Impfungen nachzuholen. Ab sofort ist der Impfpass mit den gängigsten Impfungen Pflicht.

Dürfen die das?

In unseren vergangenen Diskussionsrunden auf Facebook fragten wir euch, ob Kitas die Impfpflicht einführen sollten. Viele berichteten schon von einer Impfpflicht in ihrer Kita. Somit ist die Kinderkiste Essen kein Vorreiter in dieser Sache. Andere schrieben unter jene Kommentare, dass das wohl nicht ginge, da es Diskriminierung wäre. Das stimmt so nicht. Die Stadt Essen sagt, dass private Kitas für eine solche Vorgabe nicht einmal eine Genehmigung von den Behörden einholen müssen. Für städtische Kitas sei so eine Impfpflicht jedoch nicht geplant.

In Halle an der Saale haben sogar viele Kitas mit freiem Träger die Impfpflicht eingeführt. Eltern, die ihre Kinder nicht impfen möchten, müssen sich nun an die Stadt selber wenden, ihnen muss dann ein städtischer Kitaplatz zugänglich gemacht werden.

Impfberatungsgespräch ist Pflicht

Aktuell müssen Eltern beim Aufnahmegespräch in den meisten Kitas einen Nachweis über eine ärztliche Impfberatung vorlegen. Das ist Bundesland-abhängig. Diese Vorgehensweise geht aus dem Präventionsgesetz hervor.

Kommt die Impfpflicht bald für alle Einrichtungen?

Auch wenn der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e.V. solch eine Impfpflicht schon lange für alle Kitas fordert, so wird es in naher Zukunft nicht zu einem entsprechenden Gesetz kommen. Forscher aus Aachen und Erfurt meinen, dass eine übergreifende Verpflichtung die Entscheidungsfreiheit einschränken würde. Somit würde sich die Bereitschaft für die freiwilligen Impfungen senken. Deshalb unterstützt das Robert-Koch-Institut (RKI) nicht den Wunsch nach einer Impfpflicht.

Mehr zum Thema Impfen findet ihr in unserem umfangreichen Ratgeber

Wie wichtig ist Impfen?

Juliane

Ich bin Juliane und Mami unserer kleinen Greta. Seit der Schwangerschaft hat sich mein Leben um 180° gedreht - gern begleite ich euch auf dem Weg zum Eltern sein und gebe euch wertvolle Tipps und Ratschläge! Außerdem möchte ich euch beim Sparen helfen, denn Babyspielzeug, Windeln, Klamotten und Co sind teuer genug!

Fuzzi

25.02.2019, 07:47

Finde ich vernünftig

Ritsch2k3

28.02.2019, 11:35

Ist ja auch ein sehr strittiges Thema. Persönlich finde ich es wichtig zu impfen.

Profilbild von Jan

Jan

10.03.2019, 23:10

Ich bin auch für eine Impfpflicht, aber nur wenn wir einer erwachsenen Testperson im Verhältnis zu seinem Gewicht die gleiche Menge 6-fach Impfung wie ein Baby bekommt. Pi mal Daumen 80kg / 4kg = 20, also 20 Spritzen. Wenn er es unbeschadet überlebt. Chapeu Test bestanden sonst eher nicht 😉

    Juliane

    11.04.2019, 15:26

    Hallo Jan, danke für deinen Kommentar. Erklär uns doch bitte mal deine Rechnung!
    80kg:4kg=20 Spritzen? -> macht für mich keinen Sinn! Woher kommen die Werte und was haben sie mit dem Thema Impfen zu tun? Und wie kommst du auf die Idee, dass ein erwachsener Körper das 20-fache der Impfdosis benötigt?

Kommentar verfassen

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.