baby mit schnuller

Aufgepasst! Krebsverdächtiger Stoff in Schnullern

Update Achtung: Da es durch die Bilder zu Fehlinterpretationen kam: MAM Schnuller sind nicht betroffen und damit völlig unbedenklich!

Ausgerechnet da, wo es am wenigsten etwas zu suchen hat, hat Ökotest jetzt krebserregende Stoffe gefunden. In den Schnullern unserer Babys. Glücklicherweise war es nur ein Silikon-Schnuller von 13 getesteten, der Problemstoffe aufwies. Im Gegensatz zum Test im Jahr 2014 ist das ein schöner Schritt in die richtige Richtung.

Schnuller als Alleskönner

Viele Kinder lieben ihren Schnuller abgöttisch. Gerade in den ersten zwei Jahren ist der Schnuller, Nuckel, Dizi oder wie ihr ihn sonst so nennt, ständiger Begleiter. Er tröstet, beruhigt und hilft beim Einschlafen. Das Allroundtalent muss daher so einiges über sich ergehen lassen. Nicht selten wird darauf herumgekaut. Es gibt ständigen Speichelkontakt und der Lieblingsschnuller landet auch häufig im heißen Wasser, um ihn von Keimen zu befreien.  Das Material muss ganz schön was aushalten, wenn es diese Tortur tagtäglich für ein paar Monate mitmachen muss.

Die aktuellen Tests auf die Haltbarkeit nach Beißen und Dauernuckeln waren bei allen getesteten Silikon-Schnullern positiv! Wir brauchen uns also keine Gedanken machen, dass kleine Teilchen abgebissen werden könnten.

baby mit schnuller

Tests auf Inhaltsstoffe

Anders sieht es mit den Inhaltsstoffen im Schnuller aus. Waren es vor einigen Jahren noch über die Hälfte der Schnuller, die Problem-Inhaltsstoffe aufwiesen, so fand Ökotest in diesem Jahr nur einen Schnuller. In dem Saugteil des Dentistar Night der Dental Stufe 2 (perlmutt) fand das Labor die krebsverdächtige PAK-Verbindung (polysyklischer aromatischer Kohlenwasserstoff) Naphtalin.

Was ist so gefährlich an dieser PAK-Verbindung?

Für das Baby selbst besteht beim Saugen laut Ökotest wohl keine akute Gefahr. Allerdings erklärt es der Hersteller so, dass das Lagern eines Gegenstands neben dem Schnuller gefährlich werden könnte. So besteht die Möglichkeit, dass Naphtalin in dieses Produkt hineinwandern kann.

Lasst also lieber die Finger von genau diesem Schnuller.

Testnote sehr gut und gut

Alle weiteren getesteten Schnuller erhielten die Noten gut und sehr gut. An Material und Inhaltsstoffen war nichts auszusetzen. Auch die drogerie-eigenen Marken wie Babylove und Babydream schnitten super ab und können unbedenklich gekauft werden!

schnuller

Fehlende Warnhinweise auf der Verpackung

Beim Test von Ökotest wurde auch ein Auge auf die Verpackung geworfen. Hier gehören verschiedenste Warnhinweise drauf. Ein ganz wichtiger ist, dass die Schnuller vorm Gebrauch nicht in süße Flüssigkeiten, wie Sirup oder Medikamente getaucht werden dürfen. Auch wenn die Oma gern davon erzählt, dass das früher niemanden geschadet hat. Und das Kind schläft dann ja so gut… Heute weiß man, dass ein Saugen an süßen Dingen sehr schädlich für die Zähne und die komplette Mundhygiene ist. Der Hinweis ist auch wichtig für die Verpackung von Schnullern, denn das „Hilft-gegen-alles-Heilmittel“ von Oma ist noch immer weit verbreitet. Es gab Schnuller mit fehlenden Hinweisen, diese erhielten deshalb nur Note „gut“.

Abgewöhnung

Um einer Zahnfehlstellung vorauszugehen und aus diversen anderen Gründen, ist es sinnvoll dem Kind den Schnuller schnellstmöglich abzugewöhnen. Das gestaltet sich nicht immer leicht. Gerade wenn die Kinder ihr Bewusstsein schon besser entwickelt haben und denken, sie brauchen den Schnuller unbedingt, wird es schwer. Wir sind auf dieses Problem bereits genauer eingegangen. Lest doch mal in unseren Ratgeber „Tipps und Tricks zum Schnuller abgewöhnen“ rein!

Wir wünschen euch viel Erfolg 😉


Juliane

Ich bin Juliane und Mami unserer kleinen Greta. Seit der Schwangerschaft hat sich mein Leben um 180° gedreht - gern begleite ich euch auf dem Weg zum Eltern sein und gebe euch wertvolle Tipps und Ratschläge! Außerdem möchte ich euch beim Sparen helfen, denn Babyspielzeug, Windeln, Klamotten und Co sind teuer genug!


Janine G

30.12.2017, 16:08

Es wird kein Schnuller genannt der achädluch ist … nur dass es einen gibt. Was ein Schwachsinn oder soll es der Mam schnuller sein der auf den Fotos abgebildet ist?

    Juliane

    31.12.2017, 09:00

    Der Schnuller, der auffällige Werte aufgewiesen hat wird im Bericht auch benannt:

    Anders sieht es mit den Inhaltsstoffen im Schnuller aus. Waren es vor einigen Jahren noch über die Hälfte der Schnuller, die Problem-Inhaltsstoffe aufwiesen, so fand Ökotest in diesem Jahr nur einen Schnuller. In dem Saugteil des Dentistar Night der Dental Stufe 2 (perlmutt) fand das Labor die krebsverdächtige PAK-Verbindung (polysyklischer aromatischer Kohlenwasserstoff) Naphtalin.

    MAM ist safe!

    LG
    Juliane

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.