Unser Sandmännchen – Die Toniefigur

|
Banner: Unser Sandmännchen – Die Toniefigur

Unsere Tochter liebt das Sandmännchen. Sie ist immer richtig traurig, wenn der kurze Auftritt des kleinen Mannes abends im TV schon vorüber ist. Ja manchmal kullern sogar dicke Tränen. Um so klarer war, dass wir die Toniefigur unbedingt brauchen. Es sind weniger die Geschichten als die Figur selbst, die sie begeistern. Der Sandmann muss ins Bett gelegt werden und zugedeckt werden, sie kocht ihm Mittagessen und trägt ihn sonst auch ständig überall mit herum. Das Sandmännchen-Lied am Anfang begeistert sie immer und immer wieder und die Geschichten bräuchten eigentlich gar nicht sein. So ist es ja auch bei der Fernsehserie – es ist nur spannend wenn der Sandmann zu sehen ist. Nagut, und Schnatterinchen, Pitty und Moppi werden abgöttisch geliebt. Aber davon fehlt auf der Figur leider jede Spur, lest selber!

Auf der Figur hört ihr nacheinander fünf schöne Einschlafgeschichten, jeweils mit einem Schlaflied zwischendurch. Natürlich kommt ganz zu Beginn das berühmte Sandmännchenlied (irgendwie wurde das in der Titelliste vergessen). Zum Ende kommt dann auch das allseits bekannte Abschiedslied vom Sandmännchen.

Tonie-FigurSandmännchen

Inhaltsverzeichnis

Die Titelliste dieser Toniefigur laut Beipackzettel:

01 – Der Maulwurf, der sich verbuddelt hatte

02 – Mein Teddy

03 – Der Nachtzug

04 – Ich schlafe murmeltierfest

05 – Minibagger Benno

06 – Jeder schläft anders

07 – Das Ferienhaus

08 – Kuschellied

09 – Das Nachtkonzert

10 – Das Schlaflied aus dem Radio

Insgesamt dauert das Abspielen des kompletten Inhalts ca. 57 Minuten.

 

Kurze Inhaltsangabe der 5 Geschichten

Der Maulwurf, der sich verbuddelt hatte

Ein Maulwurf verirrt sich im Keller und frisst die Würmer, die ein kleiner Junge extra für einen Angel-Ausflug gesammelt hatte. Dieser ist sehr traurig, als er bemerkt dass sie fehlen und versucht den Dieb zu finden.

Der Nachtzug

Ein Mädchen und seine Mama verschlafen den Umstieg und landen an einer ganz falschen Haltestelle. Hier würden sie nicht weiterkommen, so fährt der Nachtzug sie kurzentschlossen an ihr Ziel.

Minibagger Benno

Der kleine Bagger ist nicht mehr zu Stoppen. Total euphorisch will er die ganze Nacht arbeiten. Ihm passieren Fehler und eigentlich ist er total übermüdet. Seine Baustellenfahrzeug-Kollegen müssen ihn für eine Pause überreden.

Das Ferienhaus

Eine Familie macht Urlaub in einem ganz tollen Ferienhaus. Beim Probeschlafen hören die Kinder Geräusche und gehen dem Mysterium auf die Spur. (nicht gruselig, mit überraschendem Ende)

Das Schlaflied aus dem Radio

Ein Mädchen kann nicht einschlafen und ruft mit ihrer Oma beim Nachtprogramm im Radio an. Zusammen probieren sie mehrer Einschlaftricks, die alle nicht wirken. Als die Moderatorin ein Gute Nacht Lied singt, schließt das Mädchen endlich die AUgen und schlummert ein.

Ich liebe das Sandmännchen. Ich mag die Geschichten und Lieder sehr. Sie sind originell, ruhig erzählt oder gesungen – so richtig eben zum Einschlafen. Schön finde ich auch den Wechsel zwischen Geschichte und Lied. So kommt keine Lange Weile auf.

Stört mich etwas?

Das Lied nach der ersten Geschichte ist etwas schief gesungen. Mei, der Sänger ist eben ein kleines Kind – trotzdem stößt es mir jedes Mal etwas auf, dass sich das Lied nicht wirklich gut anhört, dabei ist die Melodie eigentlich recht schön. Ansonsten bin ich etwas enttäuscht, dass die Geschichten und Lieder so gar nicht Sandmännchen-like sind. Mir fehlen Pittiplatsch, Schnatterinchen, Moppi, Frau Elster und Herr Fuchs. Auch von den anderen Geschichten und bekannten Figuren aus der Sandmann-Serie fehlt auf der Tonie-Figur jede Spur. Die Geschichten und Lieder, die anstelle dessen drauf sind, finde ich auch wirklich toll, aber beim Sandmännchen stellt man sich eben vor, dass man die Geschichten hört, die halt immer beim Sandmann kommen.

Die Meinung meiner Tochter:

Wie schon erwähnt, liebt das Kind das kleine Sandmännchen, zumindest als Figur, sehr gern. Anfangs hat sie es auch immer gern gehört, zumindest abends zum Einschlafen. Mittlerweile möchte sie es nicht mehr hören. Die Geschichten sind ihr zu lang und die Sandmännchen Melodien hört sie eh jeden Tag, da braucht sie das abends im Bett nicht noch mal. So steht das Sandmännchen zwar bei ihr rum, aber hören mag sie es nicht mehr.

Mein Wunsch wäre gewesen: 

Ich hätte mir wenigstens eine Geschichte von Pittiplatsch und seinen Freunden gewünscht. Schade… aber ich hoffe auf eine Neuauflage.

Ganz tolle Erzähler*innen und Sänger*innen. Den Hauptteil der Geschichten erzählt Beate Rysopp. Sie beherrscht die Kunst ruhig zu erzählen und ihre Stimme je nach darzustellender Person oder Figur anzupassen. Das wirkt tatsächlich ein wenig einschläfernd, kann ich aus erster Hand bezeugen 😉

Sandmännchen Bild, Kind hält Tonie-Figur

Im Booklet steht „ab 3 Jahren“. Vielleicht ist es auch schon was für Kleinere. Wie gesagt, das gespannte Zuhören und Verstehen von Geschichten kommt erst später. Allerdings sind die Geschichten teilweise sehr lang. Es wird hier also für alle Kinder interessant, die sich ohnehin schon ihre Gute-Nacht-Geschichten einfordern. Die Lieder lockern zwischendrin echt gut auf.

Euch hat unsere Rezension überzeugt? Wir haben euch eine kleine Shopliste erstellt, hier könnt ihr direkt zugreifen.

im Saturn für 14,99 (kostenloser Versand in die Filiale)

im Hugendubel für 14,99 (verschiedene Rabatt-Aktionen möglich)

auf Amazon für 14,99 mit kostenlosem Versand für Prime-Mitglieder

Juliane

Ich bin Juliane und Mami unserer kleinen Greta. Seit der Schwangerschaft hat sich mein Leben um 180° gedreht - gern begleite ich euch auf dem Weg zum Eltern sein und gebe euch wertvolle Tipps und Ratschläge! Außerdem möchte ich euch beim Sparen helfen, denn Babyspielzeug, Windeln, Klamotten und Co sind teuer genug!

Kommentar verfassen

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.