Reiseapotheke


Was darf in eurer Reiseapotheke nicht fehlen? Von Nasenspray bis Fieberzäpfchen, mit dieser Checkliste vergesst ihr nichts. Wichtig ist die Mitnahme im Handgepäck (außer Scheren und spitze Gegenstände), falls das aufgegebene Gepäck verloren geht. Ansonsten wünschen wir euch natürlich allseits Gesundheit, damit ihr eure Reiseapotheke gar nicht erst öffnen müsst!
Fortschritt 0/22
Bitte melde dich an oder registriere dich, um die nachfolgende Checkliste nutzen zu können.
Augentropfen
Eine leichte Bindehautentzündung entsteht schnell bei den Zwergen. Ist das Auge gerötet und brennt, könnt ihr diese Tropfen ruhig verwenden.
Carum Carvi
Diese Zäpfchen für Babys und Kleinkinder nehmen Bauchschmerzen und geben eurem Schatz ein Wohlsein!
Durchfall Medizin
Bei Durchfall in erster Linie viel Trinken und ggf. das Getränk mit Elektrolyte Pulver anreichern. Auch Kamille und Fencheltee beruhigen den Magen.
Entzündungshemmende Salbe
Eine kleine Wunde kann mit ein wenig entzündungshemmender Salbe viel schneller heilen.
Fiebersaft/Schmerzzäpfchen
Fiebersaft und Schmerzzäpfchen helfen schnell und zuverlässig bei Fieber und anhaltenden Schmerzen (ältere Kinder).
Fieberthermometer
Bestenfalls besorgt ihr ein Thermometer mit flexibler Spitze für den Popo. Eine Digitale Anzeige ist sehr praktisch! Quecksilber-Thermometer sind im Handgepäck nicht erlaubt.
Globulis
Für die Reise sinnvoll sind folgende Homöopathische Mittel: Pulsatilla, Ferrum Phosphoricum, Arnica, Belladonna, Cocculus.
Hustensaft
Zur schnellen Bekämpfung des ersten Hustens. Fragt am besten euren Kinderarzt, welchen Hustensaft ihr für die Reise im Gepäck haben solltet.
Insektenschutz
Gibt es Mücken oder andere bösartige Insekten im Urlaubsgebiet? Dann packt ein leichtes Netz für das Babybettchen ein. Außerdem helfen auch babyfreundliche Insektensprays, das Stechen zu vermeiden.
Medikamente in Nutzung
Sämtliche Medikamente, die euer Kind aus verschiedensten Gründen eh nehmen sollte oder auf alle Fälle dabei haben muss, müssen natürlich auch mit in die Reiseapotheke.
Nagelschere/Pinzette
Nagelschere, Pinzette, Zeckenzange. Dieses Trio bitte nicht im Handgepäck mitführen.
Nasenspray und -Tropfen
Nasentropfen sind wichtig für Start und Landung mit dem Flieger und auch sonst, wenn die Nase verstopft ist. Ich benutze gern und häufig Rhinomer, da kann man nichts falsch machen und wenn es ganz akut ist Nasivin.
Ohrenstäbchen
Ohrenstäbchen speziell für Babys sollten dabei sein, nicht nur um die Ohren zu säubern. Auch zum Auftragen sämtlicher Tinkturen sind sie behilflich!
Pflaster / Verband
Ein paar Pflaster und eine kleine Rolle Mullbinden für kleinere Schürfwunden und Verletzungen.
Sonnencreme
Sonnencreme ist natürlich absolut wichtig! Denkt dran den physikalischen Filter zu verwenden und mindestens LSF 30 für euer Baby zu wählen!
Verstopfung-Pulver
Auch eine Verstopfung ist bei einer drastischen Veränderung der Ernährung, gar nicht so abwägig. Hierfür habt ihr Babylax in der Reiseapotheke, damit der Darm wieder in Bewegung kommt.
Viburcol
Auch diese Zäpfchen waren bei uns immer dabei. Sie beruhigen euren kleinen Schatz bei jeglichem Unwohlsein, das nicht Fieber oder Schmerz ist.
Wärme-/ Kühlpad
Warm für Bauchweh und kühl für Beulen etc. Dieses Kissen nimmt den ersten Schmerz sofort!
Wunddesinfektionsspray
Zum Behandeln einer Wunde, muss diese erst desinfiziert werden.
Wundheilcreme
Wundheilcreme für den Windelbereich. Anderes Essen kann schnell bedeuten, dass euer Mäuschen wund am Popo wird.
Zahnungsmittel
Drücken die Zähnchen, kann das schon mal schnell eine kleine mittelschwere Krankheit hervorrufen. Fieber, Durchfall, Schnupfen sind gerne Begleiter. Geht dagegen an mit BabyDent und Osanit!
Zäpfchen gegen Übelkeit
Gegen Übelkeit und Erbrechen helfen Vomex Zäpfchen sehr gut und schnell. Erbricht euer Kind, lasst den Bauch mit Zwieback und viel Trinken zur Ruhe kommen.