Banner: Der 7. Wachstumsschub – alles was du wissen musst

Der 7. Wachstumsschub – alles was du wissen musst

|

Schon fast 1 Jahr ist dein Baby alt! Der siebte und damit letzte Wachstumsschub in diesem Lebensjahr steht vor der Tür und erwartet euch wieder mit interessanten neuen Fähigkeiten.

Der 7. Wachstumsschub auf einen Blick

Dauer: ca.  5 Wochen
Zwischen der 41. und 46. Woche
Einzelne Tiere / Gegenstände können erkannt werden
Baby liebt Spielzeug


← Zurück zum 6. Schub

Weiter zum 8. Schub →

Wie lange dauert der 7. Wachstumsschub und wann findet er statt?

Baby 7. Wachstummschub
Der 7. Wachstumsschub findet im 11. Monat, also zwischen der 41. und der 46. Lebenswoche, statt. Er dauert wieder ca. fünf Wochen.
Wann der Schub eintritt, kannst du mit dem ursprünglich errechneten Geburtstermin ermitteln. Das liegt daran, dass sich das Gehirn eines Babys ab der Zeugung entwickelt und vom tatsächlichen Geburtstermin nicht sonderlich beeinflusst wird.

Woran erkenne ich den 7. Wachstumsschub?

Baby weint im 7. Wachstumsschub
Wie auch bei den vorherigen Entwicklungsschüben wirst du wieder schlechte Laune, Schreien und Quengeln bemerken. Dieses Muster wiederholt sich leider immer wieder und zieht sich durch alle Schübe.
Viele Babys protestieren in diesem Entwicklungsschub auch häufig – besonders wird sich dein Schatz vermutlich beschweren, wenn du ihn absetzten möchtest. Auch wenn dein Baby langsam unabhängiger wird, möchte es jetzt nicht allein gelassen werden oder gar das Risiko eingehen.

▶︎ Babys sind jetzt oft mit sich selbst beschäftigt

Schon in vorherigen Schüben gab es Phasen, in denen ein Kind teilnahmslos wirkte und vor sich hin geträumt hat. Jetzt wird es diese Phasen vermehrt geben. Dein Baby wird jetzt wahrscheinlich weniger plaudern als sonst und generell eher ruhiger sein. Was nach außen kaum merkbar ist: In seinem Gehirn tut sich gerade eine Menge.
Du wirst in diesem Wachstumsschub wieder bemerken, dass dein Baby sich noch mitten in seiner oralen Phase befindet. Es wird sich – auch in den eben beschriebenen ruhigen Phasen – immer mal wieder seine Fingerchen in den Mund stecken.

Welche neuen Fähigkeiten hat mein Baby nach dem 7. Wachstumsschub?

Baby 1 Jahr Fähigkeiten

Kinder können jetzt einzelne Gegenstände, Tiere usw. erkennen und dir zeigen. Ständig auf etwas zu zeigen und zu beschreiben, was du siehst, zahlt sich also langsam aus. Da Babys schon sehr unterschiedliche Interessen haben können, erkennen manche als erstes eher Bagger & Co und andere Kühe, Hunde oder Vögel.

Kommunikativ sind die meisten Babys ja schon ziemlich früh. Vielleicht versteht dein Baby jetzt sogar auch, dass du mit jemandem sprichst, wenn du in das Telefon hineinquatschst. Jetzt ist die Zeit, in der Babys lernen, Gegenstände einzuordnen und dass ein Telefon zum Sprechen da ist, wird dein Baby jetzt lernen.

▶︎ Zwischenmenschliche Interaktionen werden wichtiger und einfacher

Babys werden mit der Zeit immer sicherer und interessierter am Umgang mit anderen Menschen. Durch Nachahmung lernen wir schon sehr früh sehr viel. So beginnen Babys in diesem Wachstumsschub damit, Gesten nachzuahmen. Wenn du z. B. nickst oder deinen Zeigefinger erhebst, versucht dein Baby, diese Bewegungen ebenfalls zu machen.

Es kommt dir jetzt vielleicht seltsam vor, dass dein Baby plötzlich Hilfe bei etwas haben möchte, dass es eigentlich schon alleine kann. Die meisten Babys können jetzt z. B. schon richtig gut krabbeln und so eigentlich überall hinkommen, wo sie möchten (natürlich abgesehen von verschlossenen Räumen usw.), doch häufig möchten sie jetzt dorthin getragen werden. Auch wenn dein Baby einiges schon alleine kann, möchte es trotzdem vieles mit dir zusammen machen.

▶︎ Die motorischen Fähigkeiten werden immer besser

Durch die immer besser werdende Motorik von Kindern, versuchen viele jetzt ab und zu, sich die Socken selber anzuziehen. Auch wenn es lange dauert und nicht wirklich gut klappt, solltest du deinem Kleinen Zeit für diese Versuche geben. Dadurch lernen Babys am besten.

Auch Spielzeug wird langsam interessant. Ein Baby mit fast einem Jahr kann schon bis zu dreiteilige Puzzle zusammenfügen. Dadurch trainieren sie nicht nur ihre Motorik, sondern auch ihr Denkvermögen verbessert sich dabei.

Du kannst auch versuchen, deinem Baby eine Ringpyramide zu kaufen. Kinder haben viel Spaß dabei, die bunten Ringe zu stapeln. Das fällt ihnen durch Übung auch immer leichter.

Wie helfe ich meinem Baby im 7. Wachstumsschub?

Baby 1 Jahr Umarmung

Wie auch in den letzten Schüben, sind Geduld und Nähe als Unterstützung für Babys auch in diesem sehr wichtig. Auch wenn diese Phasen für euch alle nicht einfach sind, hab Geduld mit deinem Kind und lasse es so vieles wie möglich ausprobieren. Durch diese Freiheit fällt ihm sowohl das Erlernen neuer Fähigkeiten als auch die Entwicklung seiner Persönlichkeit leichter.

▶︎ Kommuniziere viel mit deinem Kind

Wir haben schon gelernt, dass Babys in diesem Wachstumsschub Gesten nachahmen (können). Das kannst du nutzen und aktiv mit deinem Kind verschiedene Gesten ausprobieren. Klatscht z. B. beide in eure Hände, macht das Peace-Zeichen oder nickt euch zu. Beschreibe auch hier so gut wie möglich, was du bzw. was ihr macht. So kann dein Kind Worte und Handlungen gut miteinander verbinden.

Dass ein Baby versteht, dass man in ein Telefon hineinspricht, könnt ihr jetzt ebenfalls zum Spielen nutzen. Schnapp dir ein (altes) Telefon, dein Kind kann es sich an sein Ohr halten und du dir dein Handy. Dann könnt ihr entspannt miteinander plaudern. Auch wenn du mit Oma oder Opa telefonierst, könnt ihr zusammen bzw. abwechselnd ins Telefon sprechen.

Wenn dein Kind dich um Hilfe bei etwas bittet, dass es eigentlich schon alleine kann, kannst du ihm natürlich gerne helfen. Versuche dabei aber auch, zu erklären, was du machst und was dein Kind machen soll. So ist es stets involviert und verlernt diese Dinge nicht bzw. lernt vielleicht sogar etwas neues dabei.

▶︎ Spielt gemeinsam verschiedene Spiele

Da dein Baby Gefallen an Spielen gefunden hat, spielt doch einfach mal zusammen verschiedene Spiele. Leg ihm einfach mal ein babygerechtes Puzzle hin und unterstütze es, wenn es nicht weiterkommt. Es wird sehr wahrscheinlich schon alleine viel daran herumprobieren, aber sei zur Not als Unterstützung da. So kommt es nicht so leicht zu Frustrationen und dein Baby hat mehr Spaß, weil du dabei bist.

Mit der Ringpyramide könnt ihr super gemeinsam spielen. Legt z. B. nacheinander die Ringe auf den Stab. Du kannst einfach den Anfang machen und deinem Baby so schon mal zeigen, wie es funktioniert. Danach kannst du es wieder selber probieren lassen und mit der Zeit könnt ihr abwechselnd bunte Ringe stapeln.

Wenn dein Baby verschiedene Gegenstände, Tiere usw. erkennt und versucht, dir zu erklären, was es sieht, kannst du auch mit diesem Talent tolle Spiele mit deinem Kind spielen. Nehmt euch z. B. ein Bilderbuch über niedliche Tiere oder coole Bagger (je nachdem wofür sich dein Kind am meisten interessiert), macht es euch gemütlich und stöbert gemeinsam darin. Du kannst dein Baby dann bei den verschiedenen Bildern fragen, was es sieht und mit ihm darüber sprechen. Auch bei einem Spaziergang könnt ihr Vögel, Hasen usw. entdecken und sie euch gegenseitig zeigen.

Nach diesem Schub steht er an: Der 1. Geburtstag deines kleinen Schatzes! Ihr habt fast alle Entwicklungsschübe durchgestanden und euch ist eine kurze Verschnaufpause vergönnt. Also feiert seinen Ehrentag und habt Spaß!

Buch-Tipp

Wenn du noch viel mehr über die ersten zehn Wachstumsschübe erfahren willst, kann ich dir Oje, ich wachse! von Dr. Hetty van de Rijt und Dr. Frans X. Plooij ans Herz legen. In dem Buch wird ausführlich erklärt, was während der Schübe passiert, welche neuen Fähigkeiten du erwarten kannst und wie du deinem Baby am Besten durch diese Zeit hilfst. Wer nicht so viel lesen möchte, für den gibt es das Ganze auch als App.

← Zurück zum 6. Schub

Weiter zum 8. Schub →

8f948a3d685044418207155fd570c23d

Susanne

Hey! Ich heiße Susanne und bin seit 2017 stolze Mama meines kleinen lebhaften Sohnes Sammy. Mit Ratgebern und tollen Tipps werde ich dich durch die Schwangerschaft und die erste Zeit als Mama begleiten.

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.