Pinke Gummistiefel

Regenwetter – und jetzt?

In Deutschland dürfte das Szenario bekannt sein: Es regnet. Es regnet viel und es regnet lange. Die ersten Tage weiß man noch etwas mit den Kindern anzufangen, aber irgendwann gehen einem die Ideen aus, gerade die Kleinsten in der Runde zu beschäftigen. Deswegen haben wir hier ein paar tolle Ideen für euch parat:

Schwimmen fahren

Um mal aus der immer gleichen Umgebung herauszukommen, könnte man einfach mal das nächst gelegene Hallenbad aufsuchen. Dort kann getobt und geplanscht werden. Leicht kann man dort auch einfach mal einen ganzen Vor- und/oder Nachmittag verbringen und selbst die kleinsten Sprösslinge lieben es einfach zu planschen.

Tipp: Kein Hallenbad in der Nähe? Keine Lust bei der Kälte das Haus zu verlassen und riesen Taschen zu tragen? Nehmt euch doch einfach mal die Zeit und setzt euch mit eurem Kind – falls vorhanden – in die Badewanne. Hier kann man sich ebenso gut mit dem Kind beschäftigen wie im Schwimmbad. Grade die jüngeren Kinder wollen einfach nur planschen und mit Wasser spritzen, denn schwimmen können sie ja noch nicht. Es kann auch mal geklettert und sich hingestellt werden. Einfache kleine Dinge wie Malseife oder Seifenblasen peppen das Ganze auf. Hier kann auch mehr Zeit als gewöhnlich verbracht werden, es ist einfach mal etwas anderes für die Kinder und sorgt bestimmt für riesen Spaß!

Allwetterzoo

Für viele Zoos lohnt sich die lange Autofahrt leider bei Dauerregen nicht. Aber vielleicht habt ihr einen Allwetterzoo in der Nähe? Allwetterzoos bieten genug Unterschlupf und Wärme, um selbst bei  schlechtestem Wetter viel Spaß zu haben. Oft verbringen die Tiere auch viel Zeit in ihren Häusern, Allwetterzoos sorgen dafür, dass du selbst dann die Tiere von Nahem sehen kannst und dabei selbst nicht frierst. Einer der berühmtesten Allwetterzoos in NRW ist übrigens der Allwetterzoo in Münster.

Indoorspielplätze

Viele, gerade größere Städte haben einige Indoorsspielplätze, wo Kinder toben und sich auspowern können. Mit Kindern unter 1,5 Jahren lohnt sich dieser Ausflug meistens zwar nicht, die etwas älteren Kinder haben dabei allerdings um so mehr Spaß! Endlich haben sie einen Ort, an dem sie all ihre Energie verwenden können. Indoorspielplätze sind vielfältig und bieten meist alles, vom Klettern, Hüpfen, Rutschen bis Fußballspielen.

Kuscheln

Es klingt zwar seltsam, aber verbringt doch einfach mal einen Kuscheltag. Bereitet Essen, vielleicht auch eine Kleinigkeit zu naschen – einen gesunden Obstteller zum Beispiel – vor und macht es euch gemütlich. Zieht euch Schlafanzüge an, sucht euch Decken heraus, klaut die Lichterketten von der vielleicht schon verstauten Weihnachtsdeko und baut eine Höhle. Verbringt den Tag einfach mal mit Nichts-tun und genießt das Beisammen sein. Nehmt Proviant, eine Menge Bücher und Kuscheltiere mit in die Höhle. Ihr werdet euch wundern, wie intensiv euer Kind in so gemütlicher Atmosphäre kuscheln kann.

Tipp: Verbindet doch einfach das lange intensive Baden nach dem Frühstück mit dem Kuscheltag. Baden kostet viel Energie und macht müde, danach einfach wieder in den Schlafanzüge oder einen Jogginganzug schlüpfen und es sich gemütlich machen. Was gibt es Schöneres?

Es gibt nur zu schlechte Kleidung, niemals zu schlechtes Wetter

Gerade mit Kindern muss man öfters seinen inneren Schweinehund überwinden. Egal wie schlecht das Wetter auch ist, es sollte so oft wie möglich nach Draußen gegangen werden. Kindern ist das Wetter außerdem meistens ziemlich egal, sie spielen selbst oder vor allem im Regen gerne. Daher ist es an der Zeit die Regenkleidung aus dem Schrank zu holen und sich dick anzuziehen. Ist das Kind erstmal vernünftig angezogen, ist es egal, ob es bis zu den Knöcheln in einer Pfütze steht, in das nächste Matschloch fällt oder eine nasse Rutsche benutzt. Außerdem schmeckt der Kakao doch viel besser, wenn man leicht durchgefroren in die warme Wohnung kommt.

Tipp: Bei schlechtem Wetter sind Enten besonders hungrig, weil sie viel seltener gefüttert werden als bei Sonnenschein. Nutzt doch einfach mal das Ekelwetter, um Enten füttern zu gehen. Die Tiere haben Hunger und kommen viel näher!

Andere schöne Aktivitäten für schlechtes Wetter

Auch in der Wohnung gibt es viele andere Möglichkeiten, sich zu beschäftigen, man muss nur kreativ sein:

  • Backen
    • endlich hat man mal die Zeit die Küche mit den Kindern so richtig zu verunstalten, und was gibt es schöneres als zwischendurch von dem Keksteig zu naschen?
  • Kochen
    • Kinder wollen gerne immer und überall helfen, denn Erwachsene sind ihre Vorbilder. Im Alltagsstress hat man meistens leider keine Zeit sie bei so einfachen Dingen wie beim Kochen helfen zu lassen, Regentage sind jedoch der perfekte Zeitpunkt dafür
  • Altes Spielzeug aussortieren
    • und vielleicht vorbereiten zum verkaufen oder Platz für Neues zu schaffen
  • Salzteig selber machen
    • Salzteig ist super einfach und schnell selber gemacht, Kinder die gerne Kneten werden ihn lieben!
    • Einfach Lebensmittelfarbe dazu holen oder nachdem er getrocknet ist anmalen. Das kann man super auf mehrere Tage verteilen!
  • Basteln
    • Es gibt wirklich super süße Bastel- und Malanleitungen im Internet, einfach einmal stöbern!
  • Gesellschaftsspiele spielen
  • Verstecken spielen
  • Zusammen einmal das Kinderzimmer aufräumen
    • Aufräumen mögen Kinder generell nicht, trotzdem fühlen viele Kinder sich in einem unaufgeräumten Zimmer oft unwohl. Zusammen mit den Eltern macht das jedoch viel mehr Spaß!
    • Vielleicht ist außerdem gleich der passende Zeitpunkt zum Umdekorieren oder Umräumen?
  • Fenstermalfarben benutzen
  • Eine Kissenschlacht machen
  • Traumreisen veranstalten
  • Endlich einmal wieder das ganze Lego, alte Züge oderdie Carrerabahnen aufbauen

Vielleicht helfen diese kleinen Ideen, den Alltag mit den Kindern etwas zu verschönern.


Theresa

Ich bin Theresa, 25 Jahre alt und (noch) kinderlos. Ich bin aber in einer großen, bunten Familie aufgewachsen und liebe Kinder - deswegen macht mir die Arbeit (wenn man das überhaupt so nennen darf ;-)) an und mit MeinBaby123 sehr viel Spaß!

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.