Banner: Warum du das Weinen deines Baby NIEMALS ignorieren solltest

Warum du das Weinen deines Baby NIEMALS ignorieren solltest

|

Hat dir auch schon mal jemand den Rat gegeben „Schreien stärkt die Lunge“ – oder „Kinder muss man auch mal weinen lassen“? Meistens kommen diese altbackenen Erziehungstipps von der älteren Generation. Ganz getreu dem Motto „Uns hat’s ja auch nicht geschadet“.

Aber tu‘ dir und deinem Baby einen Gefallen: Höre NIEMALS auf solche Sprüche. Du solltest dein Baby auf keinen Fall einfach lassen. Schreien stärkt nicht die Lunge. Und das Kind wird keinesfalls verwöhnt, wenn du es bei dir im Bettchen schlafen lässt. Denn wenn Kinder eines niemals im Überfluss bekommen können, dann ist es Liebe und Nähe.

Babyhand

Du solltest dir bei deinem Baby eines ganz klar vor Augen führen: Es ist ein kleines, zerbrechliches und vor allem hilfebedürftiges Wesen. Es kann weder sprechen noch laufen. Die einzige Art, um dir mitzuteilen, dass etwas nicht stimmt, ist… richtig geraten… das Weinen.

Weinen zeigt letztendlich nur, dass dein Kind dich braucht. Entweder weil es gerade Nähe braucht, einen Windelwechsel oder vielleicht auch weil es Hunger hat. Also warum solltest du die Hilferufe des kleinen Wurms ignorieren? Das ist keine Erziehungsmaßnahme. Das ist einfach nur grausam. Denn im Endeffekt lernt dein Baby gewiss nichts daraus. Es lernt lediglich, sich verlassen zu fühlen.

Frau mit Baby im Beistellbett

Und noch schlimmer: Es fühlt sich nicht nur verlassen, sondern es kann sogar Todesangst empfinden. Denn Babys stehen – oh wen wundert es – noch ganz am Anfang ihrer Entwicklung. Sie sind auf Urzeit programmiert. Dass sie sich in einem warmen, geschützten Umfeld befinden und Mama gleich nebenan mit dem Babyphone sitzt, wissen sie nicht. Was sie aber sehr wohl wissen ist, dass sie gerade alleine sind. Und keiner ihrer Hilferufe erhört wird.

Weinen lassen kann deswegen zu Angst- und Schlafstörungen führen sowie die Bindung, das Urvertrauen und die Empathiefähigkeit negativ beeinflussen.

Also nochmal zum mitschreiben: Lass dieses kleine, hilfsbedürftige Wesen bitte niemals einfach schreien. Gehe auf seine Bedürfnisse ein. Überschütte es förmlich mit Liebe und Nähe. Denn vor nicht all zu langer Zeit war dir der Wurm so nah wie kein anderer. Und das soll er, selbst wenn er jetzt das Licht der Welt erblickt hat, auch bleiben.


Theresa

Ich bin Theresa, 25 Jahre alt und (noch) kinderlos - aber hier bin ich quasi die Projekt-Mutti: Ideenfindung, Marketing und Social Media - ich mische überall mit.

MiriP

10.08.2020, 12:30

Weinende Babys zerreißen einem das herz.

Moehre 111

07.08.2020, 20:20

Ich finde es auch ganz furchtbar wenn mein Baby weint. Das tut einem ja im Herz weh, wenn man es schreien lassen würde… 😕

evafl21

06.08.2020, 10:59

Ich hoffe ja, dass man das dann instinktiv richtig macht, wenn man sich um ein schreiendes Kind kümmert. Sowas ignorieren könnte ich einfach nicht.

Kaddarina

06.08.2020, 08:22

Ganz genau! Wie ich mich über diese alten Sprüche aufregen könnte…!

Emilia2020

05.08.2020, 16:38

Sehr guter Artikel! Ich verstehe nicht, wie man sein Kind schrein lassen kann…

Gini

05.08.2020, 12:08

Sehr wichtiges Thema und super beschrieben 👍🏻

Biber

05.08.2020, 10:13

Kann auch gar nicht nachvollziehen, dass es echt noch Eltern gibt, die ihre Kinder schreien lassen. 😢

Mirela

05.08.2020, 09:37

Wenn das Baby weint das heißt ja dann auch dass etwas nicht in Ordnung ist
Die weinen nie umsonst

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.