Banner: Bienenstich – Was du unbedingt wissen solltest

Bienenstich – Was du unbedingt wissen solltest

|

Einmal nicht hingeschaut und schon ist es passiert – dein Kind hat einen Bienenstich.

Welche Erste-Hilfe-Maßnahmen ihr als Eltern ergreifen könnt und wie du einen Stich beim nächsten Mal vielleicht vermeiden kannst, erfährst du in diesem Ratgeber.

Bienenstich

Biene sticht in einen Finger

Wenn Bienen zustechen, verlieren sie mit der Giftblase ihren Stachel und sterben im Anschluss.

Nach einem Bienenstich ist es daher wichtig, den Stachel nicht mit den Fingern heraus zu ziehen. Dadurch würdest du das Gift aus der Giftblase nur noch tiefer in die Wunder drücken. Versuch den Stachel einfach „weg zu schnipsen“ oder im Zweifel ganz vorsichtig mit einer Pinzette zu entfernen. Dein Kind sollte die Einstichstelle dann zuallererst unter fließendes, kühles Wasser halten, um sie etwas zu reinigen.

Wie erkenne ich einen Bienenstich?

Bienenstich am Ohr eines Kindes

Der Stich von einer Biene, aber auch ein Wespenstich, ist super unangenehm und tut weh. Nach kurzer Zeit ist die betroffene Stelle in der Regel gerötet und es kommt zu einer Schwellung.

Welche Erste-Hilfe kann ich nun leisten?

Das A und O nach einem Stich ist kühlen, kühlen und nochmal kühlen. Dein Kind sollte hierfür einen kalten Waschlappen oder ein Kühl-Akku nehmen. Wichtig hierbei: Bitte leg das Kühl-Akku nicht direkt auf die Haut. Wickel es vorher lieber in ein Küchentuch.

Auch einige Hausmittel können bei einem fiesen Bienenstich helfen

  • Aufgeschnittene Zwiebel: Sie wirkt desinfizierend und entzündungshemmend. Halbiere dafür eine Zwiebel und lege sie direkt auf die Einstichstelle.
  • Backpulver neutralisiert das Bienengift und mildert etwas die Symptome. Nimm dazu einen Teelöffel Backpulver und vermische ihn mit Wasser. Mit einem Wattepad o.ä. kannst du die Mischung dann gut auf der Haut auftragen.
Tipp

Was ich aus persönlicher Erfahrung wirklich absolut empfehlen kann ist der „Bite Away„. Hierbei handelt es sich um ein batteriebetriebenes Gerät. An der Spitze befindet sich ein vergoldetes Messingplättchen, was sich bei Benutzung kurz auf bis zu 50 Grad erhitzt. Man kann ihn bei jeglichen Insektenstichen verwenden.

Durch die Hitze wird das Gift zersetzt und lässt den Juckreiz und den Schmerz deutlich abklingen. Da die kurze Hitze jedoch schon schmerzvoll sein kann, würde ich den Stift bei Babys oder kleinen Kindern nicht unbedingt verwenden. Aber bei größeren Kindern ist er wirklich absolut empfehlenswert.

Hier geht´s direkt zum Produkt

Wann sollte ich besser einen Arzt aufsuchen?

Notarzt und Rettungswagen

Einen Bienenstich ist in der Regel für uns Menschen nicht weiter problematisch (bei Nicht-Allergikern!). Wirklich gefährlich wird es, wenn dein Kind eine allergische Reaktion zeigt oder wenn es eine Biene im Mund hat oder sie sogar verschluckt hat. Ein Stich im Mund oder Hals kann zu schweren Reaktionen führen, z.B. dass die Schleimhäute anschwellenACHTUNG: Hier herrscht im schlimmsten Fall Erstickungsgefahr – bitte SOFORT den Notarzt alarmieren. Bis der Arzt eintrifft, kannst du folgendes tun:

  • Dein Kind sollte aufrecht sitzen
  • Wenn es alt genug ist, lass es an einem Eiswürfel lutschen um die Einstichstelle von innen zu kühlen
  • Auch von außen kannst du, mithilfe von kalten Umschlägen, den Hals kühlen

Wie erkenne ich eine allergische Reaktion?

  • Die betroffene Hautpartie schwillt schnell und sehr stark an
  • Es bilden sich drumherum große, juckende Quaddeln
  • Dein Kind erbricht sich, hat Atemnot oder Kreislaufprobleme

Ruf bitte umgehend den Krankenwagen! Auch wenn sich der Zustand deines Schatzes nach einem vorerst „normalen“ Verlauf drastisch verschlechtert, ruf bitte sofort den Notarzt. Es könnte sich hierbei um einen anaphylaktischen Reaktion handeln.

Kann ich einen Bienenstich irgendwie verhindern?

Biene an der Öffnung einer Flasche

Leider kann es immer dazu kommen, dass dein Liebling gestochen wird oder beim Spielen in eine Biene oder Wespe tritt. Vermeiden lässt sich das natürlich nicht.

Auf folgende Dinge solltest du jedoch achten, um das Risiko eines Stiches zu senken:

  • Getränke sollten draußen immer abgedeckt werden, damit sich hier keine Biene oder Wespe verirrt
  • Lass dein Kind nach Möglichkeit durch einen Strohhalm trinken
  • Nutzt Gläser bzw. Behälter durch die man hindurch sehen kann
  • Lass dein Kind auf Wiesen nicht barfuß spielen
  • Erkläre von Anfang an, wie man sich am besten verhält oder seid als Eltern ein gutes Vorbild – also kein wildes Herumfuchteln und den Mund geschlossen halten, sobald sich ein Insekt nähert
aa8f0e0039d043daa14c40f549b49776

Lili

Hey, ich bin Lili und ab sofort auch im Team meinbaby123 ❤️ Als Mama von Zwillingsjungs bin ich immer auf der Suche nach spannenden Themen und tollen Tipps, gerade was das Thema "Zwillinge" angeht.

Kaddarina

18.08.2022, 07:34

Ein sehr informativer Artikel! 👍

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.