Teddy Arzt

Diaphragma Verhütung- Das müsst ihr wissen

Auch wenn der Name allgemein bekannt ist, wissen nur wenige, was es mit dem Verhütungsmittel Diaphragma auf sich hat. Besonders junge Frauen, die meist zur Antibaby-Pille greifen, haben diese Verhütungsmethode nur sehr selten auf dem Schirm. Wisst ihr was die Verhütung mit einem Diaphragma beinhaltet? Habt ihr eigentlich schon einmal davon gehört? Was es mit dem Diaphragma auf sich hat, wie das Verhütungsmittel funktioniert und welche Vor- und Nachteile es hat, erklären wir euch jetzt. Es gibt einfach unglaublich viele verschiedene Verhütungsmethoden, ihr solltet euch daher über alle sehr gut informieren, um für euch die beste Möglichkeit herauszufinden. Euer Körper wird euch danken.

Was ist ein Diaphragma?

Beim Diaphragma handelt es sich um einen flexiblen Ring, über den eine dünne Silikonschicht gespannt wurde. Das Verhütungsmittel wird vor dem Sex in die Scheide eingeführt und verschließt dort die Gebärmutter. Das klingt bisher doch ziemlich einfach, oder? Auf diese Weise können keine Spermien eintreten und die Eizelle der Frau (in diesem Fall natürlich eure Eizelle) befruchten. Habt ihr bis hier hin alles verstanden? Keine Sorge, es hört sich meistens schlimmer und komplizierter an, als es eigentlich ist.

 

Es handelt sich hierbei also nicht wie bei der Antibaby-Pille oder dem Verhütungspflaster um eine Verhütungsmethode, die hormonell wirkt. Das Diaphragma kann ähnlich wie das Kondom als eine Barriere zwischen Spermien und Eizelle verstanden werden. Wenn man es sich so vorstellt, klingt es doch gleich viel harmloser. Das Prinzip des Diaphragmas ist so auch einfacher vorzustellen. Ebenfalls wie ein Kondom, wird das Diaphragma lediglich unmittelbar vor/ während des Geschlechtsverkehrs verwendet. Ihr solltet es also auf keinen Fall vergessen.

 

diaphragma

Wie erhöhe ich die Schutzfunktion?

Um die Schutzfunktion des Diaphragmas zusätzlich zu erhöhen, wird dieses Verhütungsmittel immer in Kombination mit einem speziellen Gel verwendet. Diaphragma-Gel besteht aus:

  • Zellulose
  • Milchsäure
  • Zitronensäure

 

Was bewirkt dieses Gel also? Die Substanz ist sehr zähflüssig und sorgt dafür, dass der pH-Wert der Scheide gesenkt wird. Das wiederum hat zur Folge, dass sich die eindringenden Spermien nur noch sehr langsam bewegen können und dadurch keine Chance erhalten, zur Eizelle zu gelangen. Oftmals ist auch die Rede davon, dass die Spermien durch das Diaphragma-Gel abgetötet werden. Auch bis hier hin klingt die Methode gar nicht schlecht, oder?

 

Wichtig: Das Diaphragma-Gel verflüssigt sich mit der Zeit und wird unwirksam. Grund hierfür sind unter anderem die Körpertemperatur und die Schleimabsonderung der Gebärmutter. Achtet also darauf, das Diaphragma frühestens zwei Stunden vor dem Geschlechtsverkehr einzusetzen. Sonst ist kein umfassender Schutz gewährleistet.

 

Wo ist das Diaphragma erhältlich?

Jetzt seid ihr bestens darüber informiert, was ein Diaphragma ist und wie es euch schützt, wisst allerdings immer noch nicht, wo ihr es kaufen könnt. Anders als Kondome ist es nämlich nicht einfach in jeder Drogerie vorhanden.

 

Wenn ihr euch für das Diaphragma interessiert, solltet ihr wirklich zunächst einmal euren Gynäkologen aufsuchen. Dieser erklärt euch, genau wie bei der Pille, alle wichtigen Dinge und worauf ihr besonders achten müsst. Er sucht ebenfalls ein passendes Diaphragma entsprechend eurer Bedürfnisse aus.

 

Diaphragmen sind nämlich in unterschiedlichen Größen erhältlich. Ihr Durchmesser variiert meist zwischen sechs und acht Zentimeter. Die jeweilige Größe des Verhütungsmittels richtet sich nach der Größe des Muttermundes. Dieser muss, um einen ausreichenden Schutz zu garantieren, vollständig vom Diaphragma bedeckt werden.

 

Wichtig: Bei sexueller Erregung öffnet sich der Muttermund zusätzlich. Das muss stets bei der Anpassung des Diaphragmas berücksichtigt werden. Es ist also gar nicht so einfach und viel komplizierter als die richtige Größe eines Kondomes auszuwählen. (Hier kann nicht „Standardmäßig“ XXL gekauft werden ☺)

 

Weitere Stellen an denen ihr diese Verhütungsmittel erhaltet:

  • Arztpraxen
  • Beratungsstellen für sexuelle Aufklärung
  • Familienplanungszentren
  • Frauengesundheitszentren

 

Wie wird das Diaphragma eingesetzt?

In der Praxis ist der Einsatz von einem Diaphragma zunächst einmal etwas kompliziert. Lasst euch aber nicht entmutigen. Mit ein bisschen Übung wird es schon bald schnell und sicher funktionieren, das Verhütungsmittel in der Scheide einzusetzen. Auch die ersten Tampons waren sicherlich kein Kinderspiel. Ständig fragte man sich „und das ist jetzt die beste Methode?“ – „und ich merke es DOCH“. Auch das Einsetzen eines Tampons war für viele von uns zunächst eine wirklich komplizierte Angelegenheit. Heute ist es eines der einfachsten Dinge der Welt.

so gehts

So funktioniert es:

  • tragt einen Teelöffel des Gel auf die Seite des Diaphragmas, die dem Muttermund zugewandt ist
  • tragt zusätzlich das Gel auf den Ring auf
  • drückt das Diaphragma zusammen, sodass es lang und schlank ist
  • führt es wie ein Tampon ein (die gewölbte Seite zeigt dabei nach unten)
  • schiebt es so weit nach hinten, bis es den Muttermund erreicht und verschließt

 

Wichtig: Lasst das Diaphragma mindestens sechs Stunden nach dem Sex in der Scheide. Auf diese Weise wird garantiert, dass keine Spermien in die Gebärmutter gelangen können. Nach spätestens 24 Stunden muss das Diaphragma entfernt werden.

 

Info: Wenn sich das Diaphragma einmal in eurer Scheide befindet, könnt ihr auch mehrmals Sex haben. Hierbei ist allerdings wichtig, dass ihr vor dem nächsten Geschlechtsverkehr nochmals Gel in die Scheide einführt. Hierfür könnt ihr den Finger oder eine zusätzliche Einführhülse verwenden. Seid dabei besonders vorsichtig, sodass das Diaphragma nicht verrutscht.

 

Diaphragma entfernen

So. Das Diaphragma wurde perfekt eingesetzt. Die Zeit, die es mindestens im Körper sein soll ist um. Wie bekommt ihr das kleine Hütchen jetzt wieder heraus? Einfach unter den vorderen Rand des Diaphragmas mit einem Finger fasst und ziehen. Zusätzlich dazu könnt ihr wie beim Stuhlgang „drücken“

 

Vor- und Nachteile vom Diaphragma

Wie jedes andere Verhütungsmittel auch, weist das Diaphragma eine Reihe von Vor- und Nachteilen auf. Die folgende Übersicht wird euch dabei helfen, zu entscheiden, ob es sich hierbei um eine geeignete Verhütungsmethode für euch handelt oder nicht. Über so etwas sollte man sich wirklich Gedanken machen. Es ist wichtig, dass ihr und euer Partner euch dabei wohl fühlt.

Vorteile Nachteile
Mehrmalige Verwendung möglich à geringe Müllproduktion Anfangs schwierige Einführung à „Abturner“ bei spontanem Sex
Zuverlässiges Verhütungsmittel bei richtiger Handhabung Schutz ist nur gewährleistet, wenn es richtig eingesetzt wurde
Gezielter Einsatz (nur, wenn es wirklich zum Geschlechtsverkehr kommt) à Erhaltung des natürlichen Zyklus Nicht für jede Frau geeignet (aus anatomischen Gründen)
Keine Nebenwirkungen und Risiken für den Körper Erneute Anpassung des Diaphragmas nach der Geburt oder infolge von starken Gewichtsschwankungen (ab 5 kg)
Verhältnismäßig wenige Kosten (ein Diaphragma kostet rund 50 Euro, hält dafür bei guter Pflege aber bis zu zwei Jahre) Gel ruft bei manchen Frauen ein ungutes Gefühl hervor (zum Beispiel Brennen)
Individuelle Anpassung an die Scheide Kein Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten

Das größte Problem bei der Verwendung des Diaphragmas ist die anfangs recht komplizierte Anwendung. Sobald hierbei ein Fehler gemacht wurde, besteht kein ausreichender Schutz vor Schwangerschaft. Nutzt deswegen in der Anfangszeit besser immer ein zusätzliches Verhütungsmittel, beispielsweise das Kondom.

 

Wenn ihr euch jedoch an die Handhabung des Diaphragmas gewöhnt und einige Male geprobt habt, stellt diese Verhütungsmethode eine sichere Methode als Schutz vor Schwangerschaft dar.

 

Sonstiges

Pflege

Nach dem Gebrauch das Diaphragma mit warmen Wasser gut abwaschen. Zusätzlich kann eine Intimseife genutzt werden. Danachh einfach trocknen lassen

Haltbarkeit

Prüft das Diaphragma immer gut auf Risse. Mit einem Riss kan natürlich kein vollständiger Schutz mehr gewährleistet werden. Füllt es einfach mit Wasser und schaut ob es irgendwo „undicht“ ist. Ebenso könnt ihr es gegen das Licht halten. Eigentich sollte ein Diaphragma 1-2 Jahre halten.

 

Wie verhütet ihr? Kanntet ihr das Diaphragma bereits? Habt ihr Erfahrungen damit gemacht? Wir sind neugierig!


Carina

Ich bin Carina und habe eine kleine Tochter namens Amilia. Amilia hat mein Leben, seit ihrer Geburt im März 2015, zum Positiven verändert. Ich bin eine Berufsmami und rocke somit Arbeit, Haushalt und Erziehung. Ich begleite euch gerne durch die aufregende Schwangerschaft und dem Leben mit Kind. Gerne gebe ich euch Shoppingtipps und verrate alle kleinen Haushalt-Tipps und Tricks.


Majaslive89

09.08.2017, 23:04

Bis Jetzt nicht ran getraut. Klingt aber so wirklich super

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.