Banner: Fotos deiner Kinder im Internet – Okay oder No-Go?

Fotos deiner Kinder im Internet – Okay oder No-Go?

|

Social Media ist heutzutage ein groĂźer Teil unseres Alltags. Wir sind daran gewöhnt, ständig Bilder aus unserem Leben hochzuladen oder zu versenden – ob von einem nett angerichteten Mittagessen, ein hĂĽbsches Selfie oder ein Schnappschuss vom Familienausflug.

Was mit diesen Bildern passiert, ist vielen allerdings nicht bewusst.

Die Frage, ob Kinderfotos ins Internet gehören oder nicht, ist umstritten. Aus verschiedenen GrĂĽnden finden es viele Eltern in Ordnung, Fotos ihrer Kinder zu posten. Zum Beispiel sind die Bilder meist „harmlos“, ein Kind sitzt auf dem Sofa oder spielt im Garten mit dem Haustier.

Mit negativen Konsequenzen wird meist nicht gerechnet. Warum Fotos von Kindern allerdings nicht unbedingt im Internet gepostet werden sollten, kann folgendermaĂźen begrĂĽndet werden:

1. Recht am eigenen Bild

Kinderfotos im Internet Beispiel 1

Babys und Kinder können in jungen Jahren keine Zustimmung zum Hochladen der Bilder geben und nicht entscheiden, ob sie gerne Fotos von sich im Internet haben möchten.

Sogar noch im Grundschulalter können Kinder kaum einschätzen, welche Folgen Fotos im Internet haben können und was es wirklich bedeutet, wenn eigene Fotos hochgeladen werden.

2. Das Internet vergisst nie

Kinderfotos im Internet Beispiel 2

Sollte ein Kind, von dem viele Fotos z. B. auf Social Media gepostet wurden, im Teenager- oder Erwachsenenalter keine Fotos von sich mehr im Internet wissen wollen, wäre nicht auszuschließen, dass Kopien der Fotos im Internet kursieren oder sogar von Usern gespeichert, ausgedruckt usw. wurden.

3. Missbrauch von Fotos

Kinderfotos im Internet Beispiel 3

Der wichtigste – und zugleich auch sehr schwer zu verdauende – Grund gegen Kinderfotos im Netz ist der Missbrauch dieser Bilder. Man kann und mag es sich kaum vorstellen, aber im Darknet kursieren unendlich viele Bilder von Kindern, die unter anderem auf Social Media „geklaut“ wurden.

So harmlos die Fotos auch für uns sind, Pädophile nutzen diese Bilder für ihre Zwecke und verbreiten sie in ihren Kreisen.

Natürlich kann jeder selber entscheiden, ob er Fotos von seinen Kindern im Internet veröffentlichen möchte oder nicht. Wir möchten niemanden für seine Entscheidung verurteilen, wir möchten mit diesem Ratgeber allerdings einen Denkanstoß schaffen.

Vielleicht hast du ĂĽber diese GrĂĽnde, keine Fotos deiner Kinder zu posten, ja bisher auch noch nicht wirklich nachgedacht. Seien wir mal ehrlich: Wenn wir ein Foto von einem Kind sehen, dann denken wir vielleicht „Das Kind scheint glĂĽcklich zu sein, das freut mich.“ oder „Das Baby ist ja echt niedlich.“. Dass jemand schändliche Gedanken bei solchen Bildern haben könnte, kommt uns in der Regel gar nicht in den Sinn.

Daher sind Aufklärung und Kommunikation bei diesem Thema so wichtig. Wie siehst du das?

Triggerwarnung: Im folgenden Video wird deutlich, wie Kinderfotos ins Darknet gelangen und dort verbreitet und genutzt werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 


Sabina

Ich bin Sabina und habe noch keine Kinder. Innerhalb meines dualen Studiums zeige ich dir hier tolle Deals und coole Produkte fĂĽr dich und dein Kind.

Kaddi91

24.05.2021, 23:08

Es sollte viel öfter thematisiert werden. Einigen ist nach wie vor nicht klar, was mit solchen Bildern alles passieren kann.

Biber

13.05.2021, 23:01

Leider machen sich viel zu wenige richtig Gedanken zu diesem Thema – danke fĂĽr diesen Beitrag 🤓👍🏼

Kaddarina

30.04.2021, 10:01

Danke! Ein wirklich sehr informativer Artikel!

evafl21

29.04.2021, 08:18

Danke fĂĽr den tollen Bericht! Gute Argumente

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufĂĽgen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.