Banner: Weniger Stress im Mama-Alltag: So gelingt deine perfekte Capsule-Wardrobe

Weniger Stress im Mama-Alltag: So gelingt deine perfekte Capsule-Wardrobe

|

Es war einmal eine lebensfrohe, umtriebige junge Frau, die gerne und nicht gerade selten die InnenstĂ€dte auf der bestĂ€ndigen Suche nach neuen SchnĂ€ppchen unsicher machte. Sie hatte nicht nur Zeit, sondern auch die Gaben einer geborenen JĂ€gerin: Ausdauer, einen nicht zu unterschĂ€tzenden Geldbeutel und den unumstĂ¶ĂŸlichen Willen, das zu bekommen, was sie sich in den Kopf gesetzt hatte.

Nach ausgiebigen Shopping-Touren landete die erlegte Beute in Form von Pullis, Shirts, Kleidern oder Schuhen, oft bei den anderen TrophĂ€en im Kleiderschrank. TĂ€glich wurden gefĂŒhlt Stunden vor dem Spiegel verbracht, um die perfekte Kombination herauszusuchen, welche mit farblich passenden Accessoires gekrönt wird.

Gestresste Mama

Schließlich wurde diese Frau Mutter und die Zeit schien fortan in anderen Dimensionen abzulaufen. Der Kleiderschrank wurde zu einem schwarzen Loch, der alles verschlang und nur die hartnĂ€ckigsten Lieblingsteile noch zu Tage förderte: Stets die obersten fĂŒnf KleidungsstĂŒcke kamen jetzt noch in Betracht, der Rest verlor sich in den Untiefen der Regale und geriet langsam aber sicher in Vergessenheit. Die Zeiten des Shoppens, Experimentierens und Kombinierens waren gezĂ€hlt. Die Schrankleichen hĂ€ufen sich, denn seit der Geburt bist du von einer Atemlosigkeit befallen, welche es dir nicht gestattet, viel Wert auf dein Äußeres zu legen. Die Minuten, in denen du dich nur um dich selbst kĂŒmmern darfst, sind rar gesĂ€t.

Fortan vollzieht sich das Leben im Zeitraffer: Alles muss schnell gehen, so auch das Outfit. Wir zeigen dir, wie du mit dem Capsule Wardrobe Trend wieder mehr Zeit fĂŒr dich und dein Aussehen gewinnst!

Weniger ist mehr, auch im Schrank: Minimalismus als Wegbereiter

Sortierte Kleiderstange

Was sind nun die VorzĂŒge des neuen Capsule Wardrobe Trends und wie kann die Frauenwelt sich ihn zu Nutze machen? Der neue Trend bereitet uns zunĂ€chst einmal Kopfzerbrechen, denn einem ĂŒberquellenden Kleiderschrank gegenĂŒber ist er nicht besonders wohl gesonnen. Capsule Wardrobe verfolgt nĂ€mlich das Minimalistische Prinzip, welches ein erfĂŒllteres wie zufriedeneres Leben durch ein Weniger an Allem propagiert. Deshalb mĂŒssen wir uns wohl oder ĂŒbel zunĂ€chst von einigen ungeliebteren Klamotten trennen und die Schrankleichen aussortieren. Wie genau der reduzierte Lifestyle funktioniert, erfahrt ihr in fĂŒnf Schritten!

Capsule Wardrobe in fĂŒnf Schritten

Wir erklĂ€ren dir hier ganz einfach in 5 Schritten, wie du zu deiner „Capsule Wardrobe“ kommst und fortan massig Zeit bei der Outfitsuche und und dem Anziehen sparen kannst.

Sich festlegen.

Es geht los: Sage dem Überfluss den Kampf an und miste deinen Schrank einmal ordentlich aus! Wichtig ist dabei, nicht weich werden und nachgeben, sondern knallhart auf alles verzichten, was schon lĂ€nger nicht mehr zur Schau getragen wurde! Überlege dir, welche Garderobe du im Alltag brauchst, wie viele KleidungsstĂŒcke möchtest du aufheben und halte dich konkret an diese Zahl! In der Regel sind es zehn Teile pro Jahreszeit, wobei allerdings auch Schuhe dazu zĂ€hlen.

Kleiner Tipp: Es wĂ€re unter UmstĂ€nden an dieser Stelle sinnvoll, Socken, Unterhosen und BHs nicht als einzelnes Teil zu berechnen, es sei denn, du teilst so manche fragwĂŒrdige Gesinnung der Red Hot Chilli Peppers und betrachtest Socken als essentielles KleidungsstĂŒck.

Aussortieren

Frau im Klamottenchaos

Nun kommt der Teil, der uns das Herz bluten lĂ€sst: RĂ€ume den gesamten Inhalt deines Schrankes aus und verteile ihn im Zimmer, um dir einen Überblick zu verschaffen! Frage dich nun bei jedem Teil, ob es wert ist, behalten zu werden. Als Entscheidungskriterien helfen dir dabei diese Fragen:

✓ Passt es noch?
✓ GefĂ€llt es noch?
✓ TrĂ€gst du es noch?

Wende einfach die KonMari-Methode an und behalte, was dich glĂŒcklich macht! Anschließend sollte es zwei HĂ€ufchen (oder Haufen geben – je nachdem) mit Dingen, die du behalten möchtest und welche, die weg können. Wenn du sie auf FashionflohmĂ€rkten feilbietest oder verschenkst, schlĂ€gst du aus dem neuen Trend sogar noch mehr persönlichen Profit. KleidungsstĂŒcke, bei denen du dir unsicher bist, kommen in eine Kiste, welche vorlĂ€ufig auf den Dachboden oder in den Keller verbannt wird. Solltest du ein bestimmtes Teil daraus vermissen, kommt es zurĂŒck in den Schrank.

Kleiner Tipp: Zum Thema, was ziehe ich heute an, antwortete Bernd das Brot einmal: „Ne Hose – kommt immer gut!“ Aber es mĂŒssen keine zwanzigtausend Varianten in fĂŒnf verschiedenen Farben sein. Miste die zerschlissenen Jeans aus und investiere in eine schlichte und zeitlose Hose, die jederzeit zu jedem Outfit passt! Im Online-Handel kannst du dir ganz einfach Jeans bestellen und zu Hause anprobieren. So lĂ€sst sich auch gleich klĂ€ren, ob sie zur neuen minimalistischen Garderobe passen wĂŒrde.

Die Analyse

Wir haben nun eine Bestandsaufnahme der Kleidung, die dir nach wie vor gefĂ€llt. Überlege, ob sich eine Tendenz erkennen lĂ€sst:

✓ Gibt es einen vorherrschenden Stil?
✓ Welche Farben dominieren?
✓ Welcher Schnitt ĂŒberwiegt?

Konzeption

Frau denkt nach

Die letzten Überlebenden lassen sich abzeichnen. Nun ist es an der Zeit, ihnen ein neues Dasein zu geben: Die dominierenden Farben haben dabei die Macht. Sinn der Capsule Wardrobe ist es ja nicht, einfach nur weniger Kleidung zu besitzen, sondern um ein Konzept zu entwickeln, bei dem ausnahmslos alles, was du besitzt, zueinander passt.

Als erstes wÀhlst du eine Basisfarbe. Das sind je nach Geschmack:

✓ Dunkelblau
✓ Schwarz
✓ Weiß
✓ Grau
✓ Beige

Dazu passend wĂ€hlst du eine weitere Kombinationsfarbe und eine Akzentfarbe. Das können pastellfarbene Töne wie Rosa oder Mint, aber genauso gut auch ein krĂ€ftiges Rot sein. Am Ende hĂ€ttest du drei Farbtöne, welche du jederzeit miteinander kombinieren kannst. Wie bei jedem Codex sind auch beim Capsule Wardrobe Anzahl und Gewichtung nur Richtwerte. Entscheidend ist, dass möglichst viele KleidungsstĂŒcke zueinander passen, damit man morgens nicht lange Zeit verschwendet, sondern mit einem blinden Griff in den Schrank das passende Outfit parat hat!

Shopping-Verhalten

Frau mit ShoppingtĂŒten

Sinn und Zweck des Capsule Wardrobe ist es zu investieren? Ja, und zwar in dich und deine Zeit! Mehr Zeit fĂŒr deine BedĂŒrfnisse, mehr Zeit fĂŒr Pflege und weniger Zeit, die man unschlĂŒssig vorm Spiegel verbringt. Und bedenke immer: Du hast dich nicht von deinen SchĂ€tzen und JagdtrophĂ€en getrennt, um in den nĂ€chsten Monaten wieder neue Beute zu machen!

Statt auf SchnĂ€ppchenjagd zu gehen, solltest du lieber in hochwertige QualitĂ€tsprodukte setzen. Übe dich in Abstinenz und schwöre dem maßlosen Konsumterror der kurzweiligen Trends sowie dem saisonalen Modediktat ab! Solltest du akut fĂŒr einen bestimmten Anlass ein KleidungsstĂŒck benötigen, so findet sich bestimmt im Freundeskreis eine passende Leihgabe.

Repariere Kaputtes und shoppe nur, wenn du ein ausgedientes Teil ersetzen musst. Mehr gibt es fĂŒr einen nachhaltigen Kleiderschrank und mehr Zufriedenheit im Modealltag einer viel beschĂ€ftigten Frau und Mutter nicht zu beachten. Denn wenn uns die Reichen und Schönen auf dieser Welt eines gezeigt haben, dann, dass Besitz allein nicht glĂŒcklich macht!


Theresa

Ich bin Theresa, 25 Jahre alt und (noch) kinderlos - aber hier bin ich quasi die Projekt-Mutti: Ideenfindung, Marketing und Social Media - ich mische ĂŒberall mit.

Kaddarina

09.04.2020, 12:23

đŸ€—

Ewcha

10.03.2020, 22:33

Hmmmm

Maverike

04.03.2020, 15:03

Einfach nix mehr kaufen 😂😂😂😂

Mini-me

04.03.2020, 13:38

Aha

Maria86

04.03.2020, 13:19

Wie gut, dass ich eh nie viele Klamotten hatte und Shoppen echt zum K… finde 😉

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufĂŒgen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die DatenschutzerklÀrung und die Nutzungsbedingungen.