Banner: Ein sicherer Schulweg für unsere Kinder

Ein sicherer Schulweg für unsere Kinder

|

Unsere Kinder werden immer größer – schon bald sind sie keine Babys mehr und machen ihre ersten Schritte, sprechen ihre ersten Worte und ehe wir uns versehen, gehen sie in den Kindergarten und kommen sodann in die Schule. Wir wollen euch natürlich bei jedem wichtigen Schritt begleiten – egal ob es um wichtige Entscheidungen in der Schwangerschaft geht, wir euch tolle Checklisten anbieten oder stetig auf die sich ändernden Bedürfnisse eures Babys und bald schon Kleinkindes eingehen. Jetzt kommen unsere Tipps für eure schon sehr großen Kinder – denn jetzt geht es schon ab in die Schule !

Los lassen – wohl eines der schwierigsten Aufgaben einer Mutter und auch eines Vaters. Unsere Kinder werden größer und somit auch selbstständiger. Je nach Entfernung der Grundschule gehen unsere Kinder diesen Weg bereits alleine. Damit sie allerdings auch immer sicher an der Schule und später wieder zu Hause ankommen, können wir ihnen so einige Tipps mit auf den Weg geben.

Übung macht den Meister

Besonders am Anfang ist für unsere Sprösslinge alles aufregend und neu. Da kann auch schon mal so ein einfacher Schulweg vergessen werden! Übt also den Schulweg häufig mit euren Kindern und baut ihn einfach mal in den alltäglichen Spaziergang mit ein. So können eure Kinder den Weg zum Schluss auch mit verbundenen Augen finden!

Kinder auf ihrem Schulweg

Ampeln, Zebrastreifen & Co.

Achtet auf sichere Straßenübergänge. Organisiert lieber einen etwas längeren – aber dafür sicheren- Schulweg. Wenn euer Kind auf dem Weg eine Straße überqueren muss, sollte es dies ausschließlich an einer verkehrsgeregelten Stelle machen!

Keine Eile

Schickt eure Kinder lieber rechtzeitig auf den Weg. Eile und Zeitdruck verursachen nämlich Fehler. Schnell wird etwas zu Hause vergessen oder bei dem Überqueren der Straße gemogelt – das ist gefährlich!

Gemeinsam mit Freunden

Zusammen mit Freunden macht der Weg doch gleich viel mehr Spaß. Und ist außerdem sicherer! Besonders wenn euer Schatz einen etwas längeren Schulweg hat, ist es sicherer, wenn es auf dem Weg einfach ein paar Freunde einsammelt. So hat nämlich an jeder „Station“ ein Elternteil ein Blick auf euer Kind, sodass es dort auch sicher ankommt. Wenn ihr dann noch feste Uhrzeiten für jede Station habt, kann eigentlich gar nichts mehr schief gehen!

Achtung, eure Kinder müssen gesehen werden

Euer Kind beachtet alle Verkehrsregeln und kennt den Schulweg in- und auswendig. Aber besonders jetzt im Herbst und an düsteren Tagen ist es wichtig, dass euer Kind sehr gut auch schon von Weitem gesehen wird. Leuchtende und knallige Farben, aber auch Reflektoren an Jacken und Taschen helfen hierbei optimal!

Notfallplan

Was, wenn sich euer Kind doch verläuft? Was, wenn es den Bus verpasst hat? Habt für solche Fälle immer einen Notfallplan bereit. Vielleicht ein Zettel mit Telefonnummern der Schule, der Eltern oder anderen Ansprechpartnern im Tornister. So kann euer Schatz im Notfall beim Bäcker, in einem Geschäft oder ähnlichem nachfragen, ob es mal telefonieren dürfte. Erklärt eurem Kind dafür genau, wo es nachfragen darf und wie es um Hilfe bitten soll.

Codewort

Es kann immer etwas passieren und man schafft es nicht selbst sein Kind abzuholen. Natürlich gibt es genauso wie im Kindergarten auch in der Grundschule gewisse Regeln und Vorsichtsmaßnahmen für die Abholung von Kindern. Aber man hat es dennoch leider viel zu oft gehört – Kinder werden auch noch heute einfach von Fremden angesprochen. Ein Codewort klingt vielleicht jetzt absolut lächerlich für euch, kann eurem Kind aber dennoch eine gewisse Sicherheit geben. Vereinbart einfach mit eurem Kind dieses Wort und egal welche Person es mal außer der Reihe abholt, besucht oder sonst irgendetwas, wird dieses Codewort kennen. Ohne das Codewort darf euer Kind auch mit einer anderen Erwachsenen Person, die es kennt, nicht einfach mitgehen! Natürlich handelt es sich hier um Ausnahme- und Notfälle, kann aber dennoch super hilfreich sein.

 

Wir wünschen euch allen einen wunderschönen Start in euren neuen Lebensabschnitt und eine wundervolle Schulzeit!

Carina

Ich bin Carina und habe eine kleine Tochter namens Amilia. Amilia hat mein Leben, seit ihrer Geburt im März 2015, zum Positiven verändert. Ich bin eine Berufsmami und rocke somit Arbeit, Haushalt und Erziehung. Ich begleite euch gerne durch die aufregende Schwangerschaft und dem Leben mit Kind. Gerne gebe ich euch Shoppingtipps und verrate alle kleinen Haushalt-Tipps und Tricks.

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.