Adventskalender selbst basteln & befüllen

|
Banner: Adventskalender selbst basteln & befüllen

Bald schon ist wieder Weihnachtszeit, fröhliche Zeit… nun klopft der Weihnachtsmann bald an die Tür. Um euren Kids die 24 langen Tage, bis es endlich soweit ist, zu versüßen, möchten wir  ein paar Ideen für einen selbstbefüllten Advdentskalender für eure Kinder mit euch teilen. Es soll ja nicht irgendein Weihnachtskalender sein. Nach Adventskalender-Schokoskandalen und ohnehin viel zu viel Zucker in der Weihnachtszeit, ist es doch nur naheliegend, mal auf fertige Kalender zu verzichten und sich selber ans Werk zu wagen. In den fertigen Spielzeugkalendern ist selten viel Qualitatives drin und ihr Geld sind diese eigentlich oft nicht wert. Deshalb geben wir euch Bastelvorschläge und in unseren Deals immer wieder kleinere Ideen, was ihr schon jetzt kaufen oder bestellen könnt, um den Adventskalender ganz nach den Wünschen eurer Kinder gestalten zu können.

Kinder vor selbstbefülltem Adventskalender

Adventskalender für Kinder selber basteln

Es gibt viele Möglichkeiten, die 24 Türchen selbst zu kreieren:

  • Packt eure kleinen Geschenke einzeln in Geschenkpapier und schreibt, bzw. klebt Nummern darauf
    • ihr könnt diese einfach auf einer freien Fläche aufbauen, oder irgendwo aufhängen
  • Wickelt Toilettenpapierrollen in schönes Geschenkpapier ein, packt das Geschenk hinein und verklebt die Löcher. Einige Ideen zum Aufbau:
    • Stehend als Weihnachtsdorf platzieren
    • Als Pyramide/Tannenbaum aufbauen
    • Quer untereinander aufhängen
    • Wie eine „Weihnachtsschlange“ aufreihen
    • Als Eisenbahn gestalten
    • Verzieren und mit einer Öffnung an eine Leinwand kleben
    • Wahlweise kann man dafür auch Konservendosen, Einmachgläser oder Joghurtbecher nehmen. Auswaschen, Besprühen und fertig.
  • Aus Brottüten kann man wunderbare Geschenktütchen selber gestalten
  • Oder etwas festere Geschenktütchen fertig kaufen. Mit Stickern bekleben, zukleben, Schleifchen drum, wie ihr mögt 🙂
  • Seid ihr begabt an der Nähmaschine, könnt ihr aus Stoffresten kleine Säckchen selber nähen und diese befüllen und an einer Leine aufhängen. Es gibt bei Amazon auch Jutesäckchen, in 3 verschiedenen Größen. Die finde ich echt cool. Die Zahlen kann man aufmalen oder aus Filz basteln und aufkleben.

Adventskalender aus Brottüten

Adventskalender zum Befüllen kaufen

Wenn ihr nicht so kreativ seid und befürchtet, dass eure Bastelaktion ein Desaster wird, so könnt ihr natürlich auch zu befüllbaren Kalendern greifen. Diese schafft man sich meist einmal an und kann sie jedes Jahr wieder verwenden. Allein auf Amazon gibt es ganz tolle Weihnachtskalender zum Befüllen, die nicht einmal sehr teuer sind. Auf mytoys.de gibt es derzeit Kästchen-Kalender reduziert. Aber auch im Handel werdet ihr sicher fündig. Schaut in Geschäften wie Nanu Nana, Depot, Tedy, Aktion, Ernstings Family, NKD, kik, Lidl, Aldi usw. nach. Nach Halloween und pünktlich zur Weihnachtszeit wird es sicher hier und da verschiedene Angebote für Adventskalender zum selber füllen geben.

Adventskalender zum Befüllen

Mit was kann ich meinen Adventskalender befüllen?

Wir haben in der Vergangenheit schon immer die Augen und Ohren offen gehalten. Hier findet ihr eine kleine Auflistung von Kleinigkeiten, die ihr gut in eure selbstgebastelten oder gekauften Weihnachtskalender packen könnt. Es muss nicht immer Spielzeug sein. Fehlende Türchen könnt ihr zum Beispiel auch mit Ü-Eiern, Obst-Riegeln, Quetschies, Hirsekringeln, Haribo oder Ähnlichem auffüllen. Zur Abwechslung; wie wär es mal mit einer selbstgemachten Leckerei?

24 Spielzeugideen für den selbstgemachten Adventskalender:

Adventskalender Spielzeugideen DIY

1. Klebe-Tattoos:

Lieben alle Kinder und kann man (Kind) immer gebrauchen. Ihr findet sie im Spielzeuggeschäft oder in verschiedenen Ausführungen bei Amazon

Vogel-Tattoos: 46 Stück für 99 cent

2. Tonies:

Die Figuren sind zwar etwas teuer für ein Kalendertürchen aber eignen sich beispielsweise hervorragend für den 6. oder 24. 🙂 Bei Thalia gibt es oft Rabatte und ihr könnt mit Paybackpunkten zahlen.

Tonie-Figuren bei Thalia

3. Weihnachts-Socken:

Die gibt es derzeit überall und schmücken die kleinen Füßchen eurer Kinder <3

Weihnachts-Socken bei Ernsting's Family

4. Schleich-Tiere:

Auch recht teuer aber soooo schön. Mittlerweile gibt es auch guten Ersatz, der nicht so teuer ist wie Schleich. Schaut mal im Aktion oder kauft Schleich auf Flohmärkten, Ebay Kleinanzeigen etc…

Schleich-Tiere teilweise reduziert bei myToys

5. Krippe:

Ist diese Krippe aus Holz nicht super süß? Sie besteht aus 15 Teilen; wenn ihr wollt, habt ihr den Kalender also allein mit der Krippe schon fast voll.

Spielzeug-Krippe bei Amazon für 23,88€

6. Pflaster mit Motiv:

Pflaster kann man immer gebrauchen und die Schönen mit Motiv kommen sowohl euch, als auch euren Kindern zugute.

5 Packungen Frozen Pflaster für 6,95€

7. Wachsmalstifte:
Super schöne Stifte für Babys und Kleinkinder. Aufgrund ihrer Form lassen sie sich super halten und euer Kind kann damit nicht nur wunderschön malen, sondern auch Stapeln, Sortieren… etc. Die Packung beinhaltet 12 Stifte – Der Kalender könnte also schon halb voll sein 😉

12 Baby-Wachsmalstifte für 8,59€

8. Ostheimer Holzfiguren:

Ich liebe diese Figuren. Aber alles was qualitativ hochwertig ist, hat auch meistens seinen Preis. Nicht ganz günstig! Vielleicht schön als Tradition – jedes Jahr ein Ostheimer-Tier im Kalender.

Ostheimer Produkte bei Amazon

9. Badezubehör:

Badeschaum, Wasserfarbe, Sprudelkugeln oder Badewannenstifte begeistern jedes Kind. Wahrscheinlich kauft ihr sowas eh ab und zu mal, dann doch einfach rein damit in den Kalender. Packt doch einfach einen Gutschein für einen Wellness-Abend mit rein – Vollbad, Massage und Obstteller erfreut auch sicher die Kleinsten!

Badezubehör bei Rossmann

10. Leuchtsterne:

Die eignen sich auch wieder super für mehrere Türchen 😉

Leuchtsterne bei Amazon ab 2€ (100 Stück)

11. Edelsteine:

Kinder um die 3 Jahre lieben so etwas. Sie leuchten, funkeln, sehen toll aus, man kann sie verstecken, aufbewahren, sortieren und sie einfach nur schön finden. Ihr könnt Edelsteine bei Amazon günstig erwerben, oder ihr malt einfach selber Steine an und lackiert diese. Ich wage zu behaupten, euren Kindern ist es egal. Steine gehen immer.

Edelsteine bei Amazon im Säckchen für 9,90€

12. Seifenblasen:

Schnöde und einfach, aber Kinder lieben Seifenblasen und im Winter lassen sich bei richtig eisigen Temperaturen sogar schöne Experimente damit machen. Seifenblasen kauft ihr am günstigsten im TEDi, Action, E-Shop etc…

Seifenblasen bei Amazon 4,92€

13. Bügelperlen:

Ob mehrere Beutelchen mit einzelnen Farben, Steckplatten oder ein kleines Set, dass ihr auf die Türchen verteilen könnt. Bügelperlen eignen sich hervorragend für einen Adventskalender ab ca. 2 Jahren (MAXI-Bügelperlen)

Bügelperlen Weihnachtspaket für 3,94€

14. Ausstechförmchen:

Ausstechförmchen sind nicht teuer und außergewöhnliche Förmchen kommen bei euren Kindern sicher gut an. Wer hat schon Lust ständig nur Herzen und Sterne zu essen? In Verbindung mit einem Gutschein „Plätzchen Backen“, ist das eine richtig schöne kleine Überraschung für den Adventskalender.

Auswahl an Ausstechformen bei Amazon

15. Holzspielzeug:

Die Auswahl ist riesig und für Klein und Groß ist etwas dabei. Rasseln, Greiflinge, Bücher, einfache Autos für die ganz Kleinen, etc. Für Kleinkinder eignen sich Fädelspiele, Heißer Draht, Autos, Schminkset, Tiere usw und größere Kinder freuen sich sicher über Konstruktionssets, Knobelspiele etc. Ich finde die Auswahl an günstigen Holzspielsachen bei HEMA absolut toll. Schaut mal rein! Aber auch bei Amazon gibt es Rasseln, Autos, Spiele etc aus Holz.

Holzspielzeuge bei HEMA ab 1€

16. Holz-Schneide-Brett:

Obst, Gemüse und Lebensmittel für die Spieleküche oder den Kaufmannsladen sind auch dankbare Füll-Spielzeuge für Adventskalender. Witzig ist es, wenn das Kind jeden Tag ein Teil im Türchen findet und zu Weihnachten dann die Küche unter dem Weihnachtsbaum steht.

Holzobst schneiden

17. Sticker:

Sticker sind hier zumindest immer beliebt. Ich denke darüber freut sich jedes Kind. Das Beispiel ist auch aus dem HEMA-Shop aber Sticker findet ihr eigentlich überall!

3D Sticker für 1€

18. Holzpuzzle:

Puzzle mit Rahmen sind meistens sehr groß, aber je nachdem welchen Adventskalender ihr befüllen müsst, sind die von HEMA aus Holz besonders toll.

Holz-Puzzle bei HEMA ab 1,50€

19. Flummies:

Günstig, bunt und hüpfend. Flummies sind immer eine willkommene Abwechslung 😉

20 Spangen und Haarsets: Mädchen können sowas auf alle Fälle immer gebrauchen. Sind diese Sets hier von Amazon nicht total süß?

Haarspangenset bei Amazon für 2,85€ (5 Teile = 5 Tage)

21. Fingerpuppen:

Handpuppen sind wohl etwas groß aber Fingerpuppen sind super für besonders kleine Türchen. Die Sets lassen sich auch prima auf mehrere Türchen aufteilen.

Fingerpuppen-Sets bei Amazon

22. Pixi-Bücher:

Letztes jahr bestand unser Kalender zur Hälfte aus Pixi Büchern und auch dieses Jahr gibt es wieder ein paar. Mit der Überraschung gibt es jeden Tag noch eine Gute-Nacht-Geschichte und für unterwegs sind die kleinen Bücher einfach unschlagbar.

Button Text

23. Lego Duplo:

Lego Duplo ist ziemlich cool für den Adventskalender, weil ihr einzelne Teile in die Türchen packen könnt und am Ende eine ganze Spielewelt entstanden ist. Es gibt von Duplo auch kleine Bauprojekte, die sich für größere Türchen bestens eignen.

Lego Duplo Set mit kleinen Bauprojekten für 14,99€

24. Stempelset:

Holzstempel mit Tiermotiven – ich wette eure Kinder werden es lieben! Unser Beispielset beinhaltet acht Stempel + Stempelkissen, also 9 Teile = 9 Tage 😉

Stempel mit Stempelkissen, 9 Teile für 7,70€

Weitere Kleinigkeiten, die sicher gut ankommen:

Kratzbilder, Kaleidoskope, Experimentier-Spiele, Luftballons, Balloon-Buddies, Knete, Froschhüpf-Spiel, Sammelkarten, Holzkreisel, Jojos, Biegepüppchen, Wasserspritztiere, Dekolocher, Malbücher, Buddyland Figuren, Sammelfiguren, Figuren, die aus Eiern schlüpfen etc… zum Beispiel bekommt ihr auch eine gute Auswahl an kleineren Überraschungen bei Action, TEDi, edumero usw…

Befüllbarer Adventskalender

Zum Naschen zwischendurch:

Es muss ja nicht jeden Tag Spielzeug sein. Das ein oder andere Türchen könnt ihr auch mit Babyriegeln, Quetschies, einer Mandarine oder Sonstigem befüllen. So wird der Kalender nicht exorbitant teuer. Man muss ja doch schon mit mindestens 1€ pro Türchen rechnen. Mit dem Wechsel von Spielzeug und Obst beziehungsweise kleinen Leckereien, könnt ihr letztendlich den Endpreis selber bestimmen.

Was kann noch in den Adventskalender?

Sind eure Kinder schon etwas größer, eignen sich auch Gutscheine recht gut als Inhalt für Zwischendurch. Zum Beispiel: einmal zusammen Plätzchen backen, den Schlitten 5x den Berg hochziehen, zusammen den Weihnachtsbaum aussuchen und schmücken, zusammen Schlittschuhlaufen gehen, ein Ausflug zum Weihnachtsmarkt etc. Ganz sicher würdet ihr diese Aktivitäten eh mit euren Kindern machen. Aber so haben sie einfach ein wenig mehr Mitspracherecht, wann sie ihren Gutschein einlösen möchten. Oder wie wäre es mit einem Gutschein für eine Folge ihrer Lieblings-Serie oder einen Film, einen Kino-Besuch etc?

Fällt euch noch etwas ein? Immer her damit, Ideen könnt ihr gern als Kommentare posten! Wir freuen uns auf eure Weihnachtskalender-Ideen.

Juliane

Ich bin Juliane und Mami unserer kleinen Greta. Seit der Schwangerschaft hat sich mein Leben um 180° gedreht - gern begleite ich euch auf dem Weg zum Eltern sein und gebe euch wertvolle Tipps und Ratschläge! Außerdem möchte ich euch beim Sparen helfen, denn Babyspielzeug, Windeln, Klamotten und Co sind teuer genug!

PetraPetra

03.12.2018, 21:39

Super tipp

Kommentar verfassen

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.