Weihnachtskalender selbst gebastelt

Bald schon ist Weihnachtszeit, fröhliche Zeit… nun klopft der Weihnachtsmann bald an die Tür. Um euren Kids die 24 laaaangen Tage bis es soweit ist zu versüßen, möchten wir  ein paar Ideen für einen Weihnachtskalender mit euch teilen. Es soll ja nicht irgendein Weihnachtskalender sein. Nach Adventskalender-Schokoskandalen und ohnehin viel zu viel Zucker in der Ernährung, ist es doch nur nahe liegend, auf fertige Kalender zu verzichten und sich selber ran ans Werk zu wagen. In den fertigen Spielzeugkalendern ist eh meistens viel Müll drin und ihr Geld sind diese eigentlich nie wert. Deshalb geben wir euch Bastelvorschläge und in unseren Deals immer wieder kleinere Ideen, was ihr schon jetzt für den Inhalt kaufen oder bestellen könnt.

Adventskalender aus Brottüten

Kalender selber basteln

Es gibt viele Möglichkeiten einen schönen Adventskalender selber zu kreieren:

  • packt eure kleinen Geschenke jedes einzeln in einheitliches Geschenkpapier und schreibt/ bzw. klebt die Nummern drauf
    • ihr könnt diese einfach auf eine freie Fläche aufbauen
    • oder als Reihe aufhängen
  • Wickelt Toilettenpapierrollen in schönes Geschenkpapier ein, packt das Geschenk hinein und verklebt die Löcher. Die Toilettenrollen
    • stehend als Weihnachtsdorf platzieren
    • als Pyramide/Tannenbaum aufbauen
    • quer untereinander aufhängen
    • wie eine Schlange aufreihen „Weihnachtsschlange“
    • oder als Eisenbahn gestalten
    • verzieren und mit einer Öffnung an eine Leinwand kleben
  • Wahlweise kann man dafür auch Konservendosen, Einmachgläser oder Joghurtbecher nehmen. Auswaschen, Besprühen und fertig.
  • aus Brottüten kann man auch wunderbare Geschenktütchen selber gestalten
  • oder diese etwas festeren Geschenktütchen fertig kaufen. Mit Stickern bekleben, zukleben, Schleifchen drum, wie ihr mögt 🙂
  • Seid ihr begabt an der Nähmaschine, könnt ihr aus Stoffresten, kleine Säckchen selber nähen und diese befüllen und an einer Leine aufhängen.

Weihnachtskalender aus Geschenkpapier

Kalender zum Befüllen kaufen

Wenn ihr nicht so kreativ seid und befürchtet, dass eure Bastelaktion ein Desaster wird, so solltet ihr vielleicht lieber gleich zu befüllbaren Kalendern greifen. Diese schafft man sich meist einmal an und kann sie jedes Jahr wieder verwenden. Allein auf Amazon gibt es ganz tolle Weihnachtskalender zum Befüllen, die nicht einmal sehr teuer sind. Auf mytoys.de gibt es derzeit Kästchen-Kalender sehr reduziert. Aber auch im Handel werdet ihr sicher fündig. Schaut in Geschäfte wie Nanu Nana, Depot, Tedy, Aktion, Ernstings Family, NKD, kik, Lidl, Aldi usw. Nach Halloween, wird es sicher hier und da verschiedene Angebote für Adventskalender zum Selberbefüllen geben.

Bei Amazon bekommt ihr aktuell einen Adventskalender GRATIS!

Kalender zum Befüllen

Inhalt – und was hinein?

Wir haben in der Vergangenheit schon immer die Augen und Ohren offen gehalten. Hier findet ihr eine Auflistung von Kleinigkeiten, die ihr gut in eure selbstgebastelten oder gekauften Kalender packen könnt. Es muss nicht alles Spielzeug sein. Fehlende Türchen könnt ihr mit Ü-Eiern, Obst-Riegel, Quetschies, Hirsekringel, Haribo oder ähnliches auffüllen. Zur Abwechslung, wie wär es mal mit einer selbstgemachten Leckerei?

Spielzeugideen:

Wildlife Schleichtiere

  • Lego Duplo (einzelne zusammengebaute Elemente pro Türchen)

Lego Duplo Figuren

Holzautos im Set

Holzfahrzeuge

Holztiere für den Adventskalender

Haba Spielewelt Bauernhof

Fingerpuppen

Holzpuzzle Fuchs und Igel

Schneideobst

Zum Naschen zwischendurch:

Es muss ja nicht jeden Tag Spielzeug sein. Das ein oder andere Türchen könnt ihr auch mit Babyriegel, Quetschies, einer Mandarine oder Sonstigem befüllen. So wird der Kalender nicht exorbitant teuer. Man muss ja doch schon mindestens 1€ pro Türchen rechnen. Mit dem Wechsel von Spielzeug und Obst beziehungsweise kleinen Leckereien, könnt ihr letztendlich den Endpreis selber bestimmen.

Was noch?

Sind eure Kinder schon etwas größer, eignen sich auch Gutscheine recht gut als Inhalt für Zwischendurch. Zum Beispiel: einmal zusammen Plätzchen backen, den Schlitten 5x den Berg hochziehen, zusammen den Weihnachtsbaum aussuchen, zusammen Schlittschuhlaufen gehen, ein Ausflug zum Weihnachtsmarkt etc. Ganz sicher würdet ihr diese Aktivitäten eh mit euren Kindern machen. Aber so haben sie einfach ein wenig mehr Mitspracherecht, wann sie ihren Gutschein einlösen möchten.

Fällt euch noch etwas ein? Immer her damit, Ideen könnt ihr gern als Kommentare posten! Wir freuen uns auf eure Weihnachtskalender-Ideen.


Juliane

Ich bin Juliane und Mami unserer kleinen Greta. Seit der Schwangerschaft hat sich mein Leben um 180° gedreht - gern begleite ich euch auf dem Weg zum Eltern sein und gebe euch wertvolle Tipps und Ratschläge! Außerdem möchte ich euch beim Sparen helfen, denn Babyspielzeug, Windeln, Klamotten und Co sind teuer genug!

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.