Banner: 11 Hebammentipps – so klappt’s mit dem Wickeln

11 Hebammentipps – so klappt’s mit dem Wickeln

|

Als frischgebackene Mama schießen einem täglich tausende Fragen in den Kopf. Wie merke ich eigentlich, ob meinem Kind zu warm oder zu kalt ist? Was ist die perfekte Zimmertemperatur? Wie vermeide ich einen Wundpo?

Und auch das Wickeln wirft bei neuen Mamas einige Fragen auf. Wir wollen dir hier deswegen 11 nützliche Hebammentipps mit auf dem Weg geben. Und vielleicht lernt ja sogar die ein oder andere erfahrene Mutti noch was 😉

1. Die richtige Ausstattung
Mutter mit Baby am Wickeltisch
Dein Wickeltisch sollte eine für dich rückenschonende Arbeitshöhe haben.

Tipp: Du musst aber nicht unbedingt einen Wickeltisch kaufen. Du kannst beispielsweise auch eine Kommode mit passendem Aufsatz – und natürlich einer bequemen Unterlage – nutzen

2. Alles griffbereit haben
Am Wickeltisch solltest du die wichtigsten Dinge aufbewahren. Frisch Windeln (logisch ;-)), Waschlappen und Feuchttücher und Kleidung. So hast du alles in der Nähe.

Das ist wichtig, denn du solltest dein Kind auf keinen Fall alleine auf dem Wickeltisch liegen lassen, um etwas zu holen. Neugeborene machen gerne unvorhergesehene Bewegungen und können im Schlimmstfall vom Wickeltisch fallen.

3. Nichts über dem Wickeltisch platzieren
Vermeide es möglichst, Regale über dem Wickeltisch anzubringen. Denn es kann schneller als gedacht mal etwas herunterfallen. Und das stellt eine Verletzungsgefahr für dein Baby dar.

4. Windel direkt unterlegen
Baby mit Windel

Bevor du die alte Windel abnimmst, lege doch direkt die neue Windel unter. Sollte das daneben gehen, ist das keine ganz so große Sauerei. 😉

5. Hüftschonend Wickeln

Damit das Wickeln des Baby besonders Hüftschonend ist, gehst du folgendermaßen vor: Du fasst mit deiner Hand an den gegenüberliegenden Oberschenkel. Das andere Bein deines Babys liegt dadurch dann auf deinem Arm. Wische den Po zunächst grob mit der alten Windel ab, entferne sie und falte sie zusammen. Danach kannst du den Babypo mit einem feuchten Waschlappen abwischen.

6. Von vorne nach hinten wischen
Vor allem bei Mädchen solltest du auf jeden Fall darauf achten von vorne nach hinten zu wischen. So gelangen keine Bakterien von dem Darm in die Scheide. Aber auch bei Jungs ist dies wichtig. Denn auch unter die Vorhaut können sich Darmbakterien festsetzen.

7. Erst zu ende Wickeln, wenn’s richtig trocken ist
Wenn alles sauber ist, kannst du dein Kind ruhig noch etwas frei strampeln lassen. Oder du wischt mit einem trockenen Tuch nach. So stellst du sicher, dass der Po trocken in die neue Windel kommt.

8. Bündchen herausnehmen
Baby mit Windel

Wenn du dich auch schon mal gewundert hast, warum trotz vermeintlich gut geschlossener Windel etwas rausfließt: Probiere mal, die Bündchen an den Seiten der Windel rauszuholen. Dann dürfte dieses Missgeschick wesentlich seltener geschehen.

9. Waschlappen mit Wasser
Möchtest du die Pflege deines Kindes so natürlich wie möglich halten, solltest du statt Feuchttücher lieber einen Waschlappen mit Wasser nutzen. Der erfüllt auch seinen Zweck!

10. Muttermilch bei wundem Po
Sollte dein kleiner Wurm einen wunden Po haben musst du nicht so fertigen Cremes greifen – probiere es doch erstmal mit Muttermilch. Ja, richtig gehört. Wundermittel ist ein echtes Wundermittel.

11. Die Windelauswahl
BAby spielt mit Windeln

Nicht nur die richtige Größe ist hier wichtig. Auch die Marke spielt eine Rolle. Nicht jedes Kind verträgt jede Windel. Du solltest am Anfang als vielleicht etwas ausprobieren bis du die richtige Sorte für euch findest.

 


Aller Anfang ist schwer – aber wie heißt es so schön? Übung macht den Meister. Mit diesen Tipps bist du auf jeden Fall schon mal gewappnet!


Theresa

Ich bin Theresa, 25 Jahre alt und (noch) kinderlos - aber hier bin ich quasi die Projekt-Mutti: Ideenfindung, Marketing und Social Media - ich mische überall mit.

Moehre 111

12.10.2020, 03:50

Bei geröteten Stellen in der Leiste kann man sehr gut heilwolle nehmen- das hilft super!

Kaddarina

09.10.2020, 09:28

Bei wundem Po hilft übrigens auch schwarzer Tee! Von Muttermilch hat der Arzt uns abgeraten

Kaddarina

07.10.2020, 11:40

Tolle Tips und Tricks! Vielen lieben Dank!

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.