Banner: 6 Tipps, wie du die persönliche Entwicklung deines Kindes unterstützen kannst

6 Tipps, wie du die persönliche Entwicklung deines Kindes unterstützen kannst

|

Wir wollen stets das Beste für unsere Kinder. Dazu gehört auch, sie bei der Entwicklung ihrer Persönlichkeit zu unterstützen so gut es geht. Wir haben 6 Tipps für dich, wie du deinem Kind dabei helfen kannst.

1. Halte dein Kind nicht von der Welt fern

Vater tröstet Kind nach Sturz mit dem Fahrrad

Viele Eltern neigen dazu, Kinder auch vor geringem physischem und psychischem Schmerz fernhalten zu wollen. So wird dem Kind z. B. erzählt, ein verstorbenes Haustier wohne nun auf einem tollen Bauernhof oder das Kind darf kaum klettern, toben usw.

Dass wir uns um unsere Kinder sorgen und sie beschützen, ist vollkommen klar. In vielen Fällen müssen Kinder allerdings auch eigene Erfahrungen machen und daraus lernen.

2. Nimm dein Kind ernst

Mutter und Tochter unterhalten sich

Schon kleine Kinder entwickeln eigene Meinungen und werden von Gefühlen geleitet. Hör deinem Kind zu und versuche, es zu verstehen, anstatt nach dem Motto „Es ist doch noch ein Kind.“ zu leben.

Kinder verstehen oft mehr als wir denken und werden in ihrer Entwicklung sehr gestärkt, wenn sie ernstgenommen werden.

3. Lobe dein Kind nicht nur für besondere Leistungen

Vater und Tochter High Five

Wir kennen es aus unserem Alltag – gelobt wird nur bei herausragenden Leistungen und alles darunter wird häufig ignoriert oder gar getadelt.

Wenn dein Kind sich für etwas viel Mühe gibt, aber das gewünschte Ergebnis dann nicht erzielt wird, wie zum Beispiel beim Lernen für eine Klassenarbeit, lobe es für die Arbeit, die es investiert hat. Dadurch lernt dein Kind, dass es nicht immer perfekte Leistungen erbringen muss und es in Ordnung ist, wenn man mal scheitert.

4. Glaube an dein Kind

Mutter tröstet/ ermutigt Sohn

Kinder sind oft noch unsicher in vielen Dingen, was auch ganz normal ist. Es hilft deinem Kind aber schon sehr, wenn du an es glaubst. Wenn dein Kind z. B. tanzen möchte, ermutige es, wenn dein Kind Angst vor einem Referat in der Schule hat, übt zusammen und sprich deinem Kind Mut zu.

Mit dem Wissen, dass du von dem Können deines Kindes überzeugt bist, wird es Herausforderungen mit einem gesteigerten Selbstbewusstsein leichter meistern.

5. Passe deine Erwartungen an

Junge Mädchen tanzen Ballett

Kinder lernen unterschiedlich schnell. Dadurch kann es vorkommen, dass du sehr hohe Erwartungen an dein Kind hast, wenn andere Kinder früher und/ oder besser laufen, sprechen usw. Einige Eltern wünschen sich auch, dass ihre Kinder bestimmte Hobbys haben, wie z. B. Fußball.

Lass deinem Kind Zeit beim Lernen und lass es verschiedene Dinge ausprobieren, damit es seine Leidenschaft finden kann. Dein Kind sollte deine Erwartungen nicht allzu stark spüren, da es sonst einem großen Druck ausgesetzt werden könnte.

6. Sei einfach da

Junge Familie liest zusammen

Es mag sich banal anhören, doch der wichtigste Punkt ist, dass du einfach für dein Kind da sein solltest. Ob als emotionale Stütze bei Problemen oder einfach als Gesprächspartner nach einem aufregenden Tag. Zeig deinem Kind, dass du es liebst, egal was passiert und dass es sich immer auf dich verlassen kann.

Wie findest du die Tipps? Hast du noch mehr Ratschläge?

Du fandest diesen Ratgeber spannend? Dann interessiert dich vielleicht auch der: Nudging: 5 Erziehungstricks, die du kennen solltest.


Sabina

Ich bin Sabina und habe noch keine Kinder. Innerhalb meines dualen Studiums zeige ich dir hier tolle Deals und coole Produkte für dich und dein Kind.

evafl21

07.05.2021, 09:53

Ganz wichtig zu sagen ist auch: Selbst ein Baby ist schon kompetent – darauf sollte man auch vertrauen. 🙂

evafl21

19.04.2021, 07:12

Eine tolle Übersicht. Schön zu lesen, wenn man Sachen intuitiv richtig macht 🥰

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.