Banner: 5 Tipps, wie ihr mit Streit unter Geschwistern umgeht

5 Tipps, wie ihr mit Streit unter Geschwistern umgeht

|

In einer Familie wird gelebt, gelacht, getobt – aber auch geweint und gezankt. Aber hey, das ist ganz normal. Erinner dich doch mal an deine Kindheit zurück 😉

Dennoch möchte man natürlich nicht, dass Streitereien zur Tagesordnung werden oder gar eskalieren. Wir geben dir hier deswegen fünf einfache Tipps an die Hand, wie du am besten mit dem Streit deiner Kinder umgehst.

1. Greife nicht direkt ein
Beobachte zunächst den Streit, statt direkt dazwischen zu gehen. Viele Streitigkeiten werden deine Kinder von selbst klären. Und auch das ist wichtig. Denn auch Kinder müssen lernen, Konflikte eigenständig zu lösen.

2. Komme zur Hilfe, wenn es dir zu extrem wird
ZWei Mädchen ziehen sich an den Haaren
Falls der Streit sich nicht von alleine legt und es zu eskalieren droht (fliegende Puppen, Geschrei… wer kennt’s nicht?), solltest du natürlich eingreifen. Versuche dies aber so neutral wie möglich zu machen – ganz ohne Vorwürfe in eine Richtung.

Du kannst beispielsweise so etwas sagen wie „Ich sehe, ihr kommt gerade nicht miteinander klar. Ich möchte, dass ihr euch jetzt in Ruhe lasst, damit jeder sich beruhigen kann!“

3. Zeige Verständnis

Kinder sind sauer aufeinander
Anstatt wütend drauf loszumeckern, zeige deinen Kindern Verständnis. Zeige ihnen deutlich, dass du verstehst, wenn sie beide wütend sind und du nur eingreifst, um beide zu schützen.

4. Kümmere dich zunächst um das Kind, das dringender deine Aufmerksamkeit braucht
Falls deine Kleinen sich nicht von alleine beruhigen, wende dich zunächst dem Kind zu, dass emotional aufgewühlter ist. Danach kannst du auf dein anderes Kind zugehen.

5. Höre zu und stelle die richtigen Fragen

Mama redet mit Tochter
Für das Gespräch solltest du die richtigen Fragen stellen. Denn nur weil das Geschrei beendet ist, heißt es nicht, dass das Thema gegessen ist. Deine Kinder haben sicherlich noch Rede- und Klärungsbedarf.

Wir zeigen dir hier ein paar Beispiele, was du sagen könntest/welche Fragen du stellen solltest:

  • „Du bist gerade richtig sauer, oder? Ich kann das verstehen.“
    Das zeigt Empathie und Verständnis
  • „Was glaubst du, wie es deinem Bruder/deiner Schwester gerade geht?“
    So lernen deine Kinder ebenfalls Empathie
  • „Wollen wir nochmal gemeinsam mit […] sprechen? Ich bin mir sicher, wir können das zusammen lösen!“
    Erarbeitet zusammen Lösungsverschläge bzw. sorgt dafür, dass solche Situationen demnächst gar nicht mehr entstehen.
  • „Warum hast du deinen Bruder/deine Schwester gehauen? Das ist nicht nett und tut Menschen weh. Das macht sie richtig traurig“
    Falls es im Streit zu Handgreiflichkeiten kam, lies dir auch mal unseren Artikel hier durch
  • Ich weiß du bist jetzt sauer auf […]. Aber weißt du noch letztens als ihr so toll zusammen gespielt habt?…“
    Lenke die Aufmerksamkeit auf schöne, gemeinsame Erinnerungen, um die negativen Gefühle dem Geschwisterkind zu mindern

Vielleicht konnten dir diese kleinen Tipps ja etwas helfen, um beim nächsten Streit besonnen zu reagieren. Hast du noch andere Tipps auf Lager, die bei euch Zuhause immer funktionieren? Dann schreibe sie gerne in die Kommentare!


Theresa

Ich bin Theresa, 25 Jahre alt und (noch) kinderlos - aber hier bin ich quasi die Projekt-Mutti: Ideenfindung, Marketing und Social Media - ich mische überall mit.

Kaddarina

28.10.2020, 07:04

Danke! Wird nicht mehr lange dauern, bis unsere beiden auch im Streitaltet sind..

evafl21

28.10.2020, 06:11

Gute Tipps. Danke für die Auflistung!

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.