Banner: 8 veraltete Verbote für Schwangere – das gilt nicht mehr!

8 veraltete Verbote für Schwangere – das gilt nicht mehr!

|

Als Schwangere bist du wahrscheinlich zu einer waschechten Leseratte mutiert: Schließlich gibt es so viel zu wissen und zu lernen. Worauf muss ich achten? Was darf ich essen? Was darf ich auf keinen Fall tun?

Dabei gibt es auch ein paar „Verbote“ bzw. Ratschläge, die mittlerweile überholt sind. Wir verraten dir, welche.

1. Man muss häufig zum Frauenarzt

Dokot hält Stethoskop auf Bauch von Schwangeren

Da die Schwangerschaft früher noch mehr oder weniger als eine „Krankheit“ betrachtet wurde, war der ständige Gang zum Arzt Gang und Gebe. Mütter wurden oft eng medizinisch überwacht – der vier wöchentliche Ultraschall war normal. Heutzutage ist dem aber nicht mehr so. Sofern deine Schwangerschaft normal verläuft und es sich nicht um eine Risikoschwangerschaft handelt, kannst du etwas gelassener sein.

Ein ständiger Gang zum Arzt ist nicht mehr nötig. Nimm einfach die Pflichtuntersuchungen in Anspruch und konsultiere deinen Arzt oder deine Hebamme bei Sorgen und Fragen.

2. Du musst deine Ernährung komplett umstellen

Schwangere mit Keks und Apfel in der HandNatürlich solltest du weiterhin auf einige Lebensmittel verzichten. Rohes Fleisch, roher Fisch und Rohkäse sollten auf jeden Fall vom Speiseplan gestrichen werden. Und auch Alkohol und Zigaretten sind natürlich absolut Tabu.

Sofern du dich daran hältst und ausgewogen und regelmäßig isst, musst du aber nicht deine komplette Ernährung von heute auf morgen umstellen. Es darf auch mal genascht oder gesündigt werden.

Auf Fastenkuren und Diäten solltest du während der Schwangerschaft natürlich ohnehin verzichten .

3. Potentielle Allergene solltest du vermeiden

Schwangere Frau mit Nüssen in der Hand

Lange galt: Potentielle Allergene – wie zum Beispiel Nüsse, Erdbeeren, Milch und Eier sollten Schwangere meiden. Heute weiß man aber: Das ist unnötig. Ganz im Gegenteil: Nüsse beispielsweise sind sogar gesund und förderlich in der Schwangerschaft.

4. Katzen stellen ein Risiko für dich dar

Schwangere streichelt Katze
Schwangerschaft und Katze? Da läuten bei vielen die Alarmglocken. Das Stichwort hier: Toxoplasmose. Also eine Infektionskrankheit, die durch den einzelligen Parasiten Toxoplasma gondii hervorgerufen wird.

Bei einer Ansteckung während der Schwangerschaft besteht die Gefahr eines Schwangerschaftsabbruches bzw. einer Schädigung des ungeborenen Kindes. Frauen, die bei einer Blutuntersuchung Antikörper aufweisen, sind übrigens lebenslang geschützt – auch in der Schwangerschaft.

Aber was heißt das nun für Schwangere Katzenbesitzer? Muss die Katze abgegeben werden? Kurz und knapp: Nein. Es sollte aber auf einige Punkte und Hygieneregeln geachtet werden

  • komme nicht mehr mit Katzenkot in Berührung – die Reinigung des Klos sollte jemand anders übernehmen
  • Das Katzenklo sollte (z.B. von deinem Partner) täglich gereinigt werden
  • Handschuhe bei der Gartenarbeit (auch hier könnte sich Kot verstecken)
  • keine fremden Katzen streicheln
  • nach dem Streicheln der eigenen Katze bestenfalls Hände waschen und nicht ins Gesicht fassen

5. Fisch ist tabu

Gebratener Lachs

Tatsächlich gilt das „Fischverbot“ nicht für alle Sorten. Einige Fischarten haben eine höhere Schadstoffbelastung als andere. Der am häufigsten gefundene Schadstoff ist dabei Quecksilber.

Von größeren Megen Heilbutt, Rotbarsch, Thunfisch, Dorschleber, Schwertfisch oder Hai sollten Schwangere die Finger lassen. In Fischen und Meeresfrüchten aus Aquakultur wurden zudem oft Rückstände von Antibiotika und Pestiziden gefunden.

Außerdem sollte der Fisch aufgrund der Infektionsgefahr natürlich keinesfalls roh verzehrt werden. Kein Sushi also 😉

Von diesen Einschränkungen abgesehen ist Fisch aber erlaubt.

6. Als Schwangere solltest du nicht fliegen

Schwangere liegt am StrandHier gilt: Bei einer normal verlaufenden Schwangerschaft sind einzelne Flugreisen kein Problem – sie sollten lediglich mit dem Arzt abgeklärt werden. Wenn aber der Geburtstermin naht, sollte natürlich keine Flugreise mehr angetreten werden.

Jedoch nehmen die meisten Fluggesellschaften Schwangere ohnehin nur bis etwa zur 36. Woche mit.

7. Du darfst dich während der Schwangerschaft nicht vegetarisch oder vegan ernähren

Schwangere Salat

Auch das ist überholt. Bist du Vegetarier kannst du das auch während der Schwangerschaft sein.

Experten gehen davon aus, dass mit einer vegetarischen Ernährung eine ausreichende Versorgung der meisten Nährstoffen auch in der Schwangerschaft möglich ist – mit Ausnahme von Jod, Folsäure und DHA. Jedoch sollten Vegetarierinnen besonders auf eine vielseitige Ernährung achten.

Weitere Infos zum Thema Vegetarische Ernährung in der Schwangerschaft findest du hier.

Sogar eine vegane Ernährung (also komplett ohne tierische Produkte) ist während der Schwangerschaft möglich – jedoch raten Ärzte hier dringend eine individuelle, qualifizierte Ernährungsberatung in Anspruch zu nehmen, um zu gewährleisten, dass du während der Schwangerschaft alle nötigen Nährstoffe zu dir nimmst.

8. Sex schadet dem ungeborenen Kind

Schwangere streichelt sich über BabybauchDas stimmt natürlich nicht. Lediglich Frauen, die schon eine Fehlgeburt erlitten haben, sollten in den ersten Wochen lieber auf Sex verzichten – bis der Arzt grünes Licht gibt.

Mit wachsendem Bauch wird der Akt natürlich etwas schwieriger, aber ist – solange du dich wohlfühlst – immer noch erlaubt.

Wir haben hier übrigens mal ein paar Sexstellungen, die auch mit Babybauch gut machbar sind, herausgesucht.


Theresa

Ich bin Theresa, 25 Jahre alt und (noch) kinderlos - aber hier bin ich quasi die Projekt-Mutti: Ideenfindung, Marketing und Social Media - ich mische überall mit.

Mar

19.09.2020, 07:00

Vielen lieben Dank für die tollen Tipps. Da gabe ich noch viel zu lernen.

caz

29.08.2020, 19:12

Bei der ersten war ich wesentlich vorsichtiger wie bei den anderen beiden. Ich denke wir 🚺 machen auch einiges intuitiv

MiriP

27.08.2020, 07:49

Dass sich solche Mythen tatsächlich noch halten…?!

Kaddarina

21.08.2020, 08:38

Dass sich solche Mythen tatsächlich noch halten…?!?

evafl21

20.08.2020, 18:00

Mit diesen Verboten habe ich mich bisher nicht belastet – und mir hat auch immerhin niemand etwas davon "angeraten". 🙂 Manchmal schön, dass man nicht alles "mitmacht". 😉

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.