Rituale und Bräuche zur Adventszeit

| 20.12.2022

Wohl kaum eine Zeit bringt so viele gemütliche Rituale und Bräuche mit sich, wie die Weihnachtszeit. Der Dezember ist geprägt von Weihnachtsmusik, Plätzchenduft und besinnlicher Deko. Wir zeigen dir, wie du den Weihnachtszauber zu einer unvergesslichen Erinnerung für dein Kind machen kannst.

Alle Infos auf einen Blick

weihnachtliche DIY Deko
unvergessliche Weihnachtserinnerungen schaffen
Basteln, Backen, Dekorieren, Singen uvm.

Plätzchen backen

Plätzchen und Kekse gehören einfach zur Weihnachtszeit! Selbst gebacken schmecken sie nicht nur besonders gut, sondern ergeben gleichzeitig noch eine tolle Beschäftigung für den Nachwuchs. Ihr verbringt gemeinsame Zeit, dein Kind kann sich im Backen üben und das selbstgeschaffene Werk danach genüsslich verputzen.

Vielleicht könnt ihr das gemeinsame Backen auch zu einem Ritual mit Oma, Opa, Tante, Onkel oder wem auch immer werden lassen. Jedes Jahr werden in der Vorweihnachtszeit zusammen Kekse gebacken und die können dann praktischerweise zu Weihnachten noch an eure Lieben verschenkt werden.

Lebkuchenhaus bauen

Ebenfalls eine tolle Beschäftigung mit anschließendem Naschen ist der Bau eines Lebkuchenhauses. Da können die Kinder ihrer Fantasie so richtig freien Lauf lassen.

Wenn dir das Lebkuchenhaus zu groß ist oder du lieber kleine Geschenke für die Familie mit deinem Kind machen möchtest, kannst du auch super einfach aus Butterkeksen kleine Weihnachtshäuschen bauen.

Mit den richtigen Utensilien ist es auch gar nich mal so schwer ein Lebkuchenhaus komplett selber zu backen.

Natürlich kann man es sich auch generell etwas leichter machen und ein fertiges Lebkuchenhaus-Set kaufen. So hast du direkt alles parat, was du benötigst.

Das Haus dekorieren

Mit der passenden Deko kommt so richtig Weihnachsstimmung auf. Je nach Alter des Kindes muss die Deko ggf. etwas angepasst oder aus der Reichweite von Kindern entfernt werden. Da die Deko ja nicht das ganze Jahr da ist, ist sie oft besonders spannend für Kinder und wird gerne genauer betrachtet, untersucht oder zum Spielen genutzt.

Kinder wollen generell gerne mit einbezogen werden und helfen. Vielleicht schaffst du es an einem Nachmittag oder am Wochenende das Haus gemeinsam mit deinem Kind zu schmücken. Dabei muss es sich natürlich nicht nur um gekaufte Deko handeln. Du kannst auch gemeinsam mit deinem Kind schöne Deko basteln. Sei es für das Kinderzimmer oder euren gemeinsamen Wohnraum.

So verbringt ihr nicht nur tolle gemeinsame Zeit, sondern lasst das Haus direkt im Weihnachtsglanz erstrahlen.

Adventskalender

Headerbild 6

Der Adventskalender sorgt nicht nur jeden Tag für kleine Überraschungen, sondern ist auch eine tolle Orientierung für dein Kind, wie lange es noch bis Weihnachten dauert. Es gibt wohl kein Kind, was sich in der Weihnachtszeit nicht besonders auf den Adventskalender freut.

Im Vorfeld hast du die Qual der Wahl: Möchtest du lieber einen fertigen Kalender kaufen oder ganz individuell einen selbst gemachten Kalender befüllen?

Die Auswahl an fertigen Kalendern ist einfach riesig. Wir haben uns durch die große Masse gewühlt und dir eine Übersicht der tollsten Kalender erstellt.

Du möchtest doch lieber einen eigenen Kalender befüllen? Auch dazu haben wir uns Gedanken gemacht und überlegt, welches Füllmaterial sich besonders gut eignet.

Wichteltür

Eine schöne Alternative oder Ergänzung zum Adventskalender kann die Wichteltür sein. Bei diesem Brauch aus dem skandinavischen Raum zieht ein Weihnachtswichtel samt seiner magischen Tür während der Adventszeit bei dir Zuhause ein. Der Wichtel richtet sein temporäres Heim liebevoll ein und überrascht dein Kind mit dem ein oder anderen Streich, Brief oder kleinen Aufgaben und Geschenken.

Die Wichteltür kannst du selber basteln oder fertige Sets kaufen. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Wenn du mehr über die Wichteltür erfahren willst, schaust du am Besten in unserem ausführlichen Bericht vorbei. Dort findest du neben vielen Infos, Büchern und Namensvorschlägen auch fertige Wichtelbriefe und Blankovorlagen gratis zum Download.

Wenn du die Wichteltür selber basteln möchtest, sind deiner Fantasie in Bezug auf Aussehen und Materialien keine Grenzen gesetzt.

Du kannst aber natürlich auch ein fertiges Wichteltüren-Set kaufen.

Mit kleinen Extras kannst du das Heim eueres Wichtels super personalisieren.

Wunschzettel schreiben

Ab einem gewissen Alter haben Kinder natürlich ihre besonderen Vorlieben und spezielle Wünsche zu Weihnachten. Nimm dir doch vielleicht einen Nachmittag Zeit, stell weihnachtliche Kekse bereit und besprich mit deinem Kind genau diese Wünsche. Weihnachtliches Papier und schöne Stifte machen aus dem Wunschzettel dann etwas ganz besonderes.

Dabei ist es auch eigentlich egal, ob dein Kind an den Weihnachtsmann glaubt oder nicht. Der Wunschzettel kann entweder an den Weihnachtsmann oder die Eltern adressiert werden.

Habt ihr einen Weihnachtswichtel im Haus? Dann bringt er den Wunschzettel bestimmt gerne beim Weihnachtsmann vorbei, wenn ihr ihn vor seine Tür legt.

Nikolaus

In der Weihnachtszeit darf der Nikolaus natürlich nicht fehlen. Zuhause werden dazu ganz klassisch am Vorabend die Stiefel vom Kind geputzt. Da der Nikolaus nur saubere Stiefel befüllt, sind die meisten Kinder da auch sehr fleißig und gründlich. Bevor das Kind ins Bett geht, müssen die Stiefel natürlich vor die Tür gestellt werden. Sonst kommt der Nikolaus da schließlich nicht dran.

Falls du Angst hast, dass der Stiefel die Nacht vor der Tür nicht übersteht und verschwindet, hol ihn einfach am Abend heimlich wieder rein und stell ihn erst wieder raus, bevor dein Kind aufsteht. Bei uns wurden die Stiefel auch schon vor die Wichteltür gestellt und der Nikolaus hat die magische Tür genutzt, um die Stiefel zu befüllen. Manche Kinder hinterfragen ja durchaus, wie der Nikolaus denn nachts ins Haus kommen konnte, wo doch alle Fenster und Türen geschlossen waren.

Eine schöne Alternative zum befüllten Schuh sind Weihnachtssocken. Diese kannst du entweder kaufen oder du nimmst z.B. eine schöne Wollsocke und dekorierst sie mit Tanne oder anderer Deko weihnachtlich.

Befüllt werden die Stiefel oder Socken ganz nach belieben. Schokolade, Nüsse, Mandarinen, Äpfel und vielleicht auch kleine Spielzeuge. Ich persönlich halte es zu Nikolaus gerne einfach, weil ich kein zweites Weihnachten daraus machen möchte, und verzichte daher auf Spielzeug.

Um die Ausbeute zu Nikolaus zu maximieren, kannst du auch gucken, wo es in deiner Umgebung gratis Nikolaus-Aktionen gibt.

Baum schmücken

AdobeStock 121357172

Die einen stellen den Baum sehr früh auf, die anderen erst kurz vor Weihnachten und wieder andere sind jedes Jahr erst in der letzten Minute damit beschäftigt. Aber in einem sind wir uns wahrscheinlich einig: Der Weihnachtsbaum gehört einfach zu Weihnachten und bringt besonders Kinderaugen zum strahlen.

Gibt es bei euch einen festen Zeitpunkt, zu dem der Baum aufgestellt wird? In meiner Kindheit wurde der Baum grundsätzlich erst Heiligabend nach dem Frühstück aufgestellt und dann von uns Kindern geschmückt. Ich habe es geliebt und darauf bestanden beim Schmücken dabei zu sein. So begann Weihnachten für mich.

Auch heute mit meinen eigenen Kindern achte ich darauf, dass das Schmücken des Baums ausreichend Zeit bekommt und zu einem gemeinsamen Ritual wird. Das fängt bereits beim Kauf des Baums an. Auch das wird gemeinsam gemacht. Je nach Alter des Kindes kann es auch spaßig sein den Baum frisch selber schlagen zu gehen. Dazu gibt es bestimmt auch in deiner Umgebung die Möglichkeit.

Mit ganz kleinen Kindern muss man eventuell darauf achten, dass der Schmuck auch kindergerecht, also bruchsicher ist. Selbst das liebste Kind wird wahrscheinlich mal einen Teil der Deko vom Baum holen oder versehentlich runterschmeißen. Für die nächsten Jahre ist unser Baumschmuck auf die Kinder abgestimmt worden.

Weihnachtslieder singen

Weihnachtsmusik gehört einfach zu Weihnachten. Sei es beim Dekorieren, Plätzchen backen oder basteln. Wenige von uns haben Glück, mit einer wirklich tollen Gesangsstimme gesegnet zu sein. Aber das ist deinem Kind eigentlich eh total egal. Es wird sich freuen, wenn du mit ihm singst – egal wie schief.

Und falls du dich doch nicht so richtig traust, schmeiß einfach einen Weihnachtstonie oder ähnliches an, dreh die Lautstärke hoch und schon fallen deine schiefen Töne gar nicht mehr so auf. So kannst du mit deinem Kind ungeniert drauf los schmettern.

Geschenke

AdobeStock 218788064

Der wohl selbstverständlichste Brauch zu Weihnachten sind die Geschenke. Zumindest, wenn es um unsere Kinder geht. Und wahrscheinlich ist das auch der Teil, auf den sich die Kinder zu Weihnachten am meisten freuen. Oft wird monatelang auf bestimmte Geschenke hingefiebert.

Wenn die Kinder noch sehr klein sind, muss es gar nicht immer unbedingt Spielzeug in rauen Mengen sein. Das überfordert die Kleinen auch schnell. Such dir lieber wenige Dinge aus, die wirklich Sinn machen. Oder legt mit der Familie für eine große Sache zusammen. Wenn mehr Leute beschenken wollen, als das Kind Geschenke braucht, sind auch Gutscheine sinnvoll, die ihr für größere Anschaffungen wie Autositze etc. benutzen könnt. Falls ihr für euer Kind spart, kann natürlich auch dort Geld eingezahlt werden.

Größere Kinder äußern meist schon konkrete Wünsche zu Weihnachten. Über die Menge der tatsächlichen Geschenke entscheidet im Endeffekt ihr. Beim Wunschzettel schreiben kann es ggf. schon Sinn machen rauszufinden, welche Geschenke dem Kind besonders wichtig sind. So vermeidest du eventuelle Enttäuschungen unter dem Weihnachstbaum.

Katharina

Ich heiße Katharina und bin seit 2017 stolze Mama einer sehr agilen, kleinen Quasselstrippe. Still sitzen oder still sein? Fehlanzeige! Der kleine Mann hat unser Leben komplett auf den Kopf gestellt und bereichert es Tag für Tag. Ich freue mich dich mit Tipps und Tricks durch die aufregende Zeit von Schwangerschaft bis Kleinkindalter zu begleiten.

Lass dich Belohnen!

Herzchen sammeln

und Amazon.de-Gutscheine erhalten!

Amazon Gutschein

Kaddarina

01.01.2023, 09:22

Ein frohes neues Jahr allen Mitlesern 🙂

Kaddarina

25.12.2022, 08:04

Schade, dass es jetzt schon wieder fast vorbei ist 😔

steffi-

24.12.2022, 11:56

Ich wünsche allen ein schönes und erholsames Weihnachtsfest!

srabe2019

11.12.2022, 22:01

immer wieder tolle Weihnachtsrituale für Jung und Alt.

steffi-

11.12.2022, 08:38

Die Adventszeit ist einfach eine ganz besonders schöne Zeit im Jahr. Ich nehme mir allerdings jedes Jahr vor die Geschenke früher zu kaufen.

Gina_Sbg

10.12.2022, 19:35

Bis auf einen Wichtel, machen wir eig alles

caro127

10.12.2022, 08:06

Die Vorweihnachtszeit ist sehr schön, gerade mit kleinen Kindern

Kaddarina

10.12.2022, 08:00

ich freue mich schon aufs Baum schmücken – der erste eigene dieses Jahr

MichaelaS

03.12.2022, 06:15

es ist wirklich schön, auch die vermehrte Lesezeit

Paulalankwitz

28.11.2022, 09:31

Ich liebe es zu backen in der Vorweihnachtszeit. Nur leider mein Sohn nicht 😂

    Kaddarina

    03.12.2022, 07:57

    Ja, backen mache ich auch unglaublich gerne! Meine Kinder glücklicherweise auch – nur die Küche sieht danach immer aus wie explodiert

evafl21

26.11.2022, 12:14

eine tolle Zusammenstellung . Danke!

Kaddarina

26.11.2022, 08:27

Ich liebe die Vorweihnachtszeit! 🥰😍🥰

MichaelaS

26.11.2022, 05:38

schöne Ideen: der schmelzende Schneemann ⛄ ist ja Klasse

Gina_Sbg

26.11.2022, 00:33

oh wie toll.. Wir lieben Kekse backen 🤩

steffi-

25.11.2022, 23:08

Es gibt so viele schöne Sachen in dieser Zeit.

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.