Banner: Haarausfall nach der Schwangerschaft – Was kann ich dagegen tun?

Haarausfall nach der Schwangerschaft – Was kann ich dagegen tun?

|

Eine Schwangerschaft stellt einfach eine riesige Herausforderung für den Körper der Frau dar. Aber neben den ganzen Hormonen und der Veränderung des Bauchs, kommen auch noch andere Herausforderungen auf den Körper der Frau zu. Wie du aus dem Ratgeber über die 19. SSW und 20. SSW vielleicht schon weißt, reizt eine Schwangerschaft neben diesen Dingen auch die Zähne der Frau. Aber auch das ist noch nicht alles.

Auch die Haare leiden unter der Schwangerschaft und in der Stillzeit. Du wirst es vielleicht beim Bürsten oder Duschen merken. Überall sind Haare, die Bürste ist voll und der Abfluss ständig verstopft. Was nun?

Eines vorab: Mach dir keine Sorgen. Es ist völlig normal und hört auch von alleine wieder auf.

Welche Ursache hat Haarausfall nach der Schwangerschaft?

Frau steht im Feld und hat die Augen zu

Kurz gefasst: Es sind wieder mal die Hormone schuld. Diese Aussage kannst du nach einer Schwangerschaft wahrscheinlich nicht mehr hören, aber so ist es leider. In der Schwangerschaft konntest du feststellen, dass deine Haare schöner, dicker und vielleicht auch glänzender waren als vorher.

Das kam durch den erhöhten Östrogenspiegel. In der Schwangerschaft erhältst du sozusagen einen richtigen Östrogenschub. Jetzt, nach der Geburt, fällt der Östrogenspiegel plötzlich rapide ab. Deine Haare fallen urplötzlich aus der Wachstumsphase in die Ruhephase. In dieser Phase befinden sie sich über einen längeren Zeitraum. Etwa drei  bis fünf Monate nach der Schwangerschaft fangen dann diese Haare an auszufallen.

Wichtige Info: Der Haarausfall hat mit dem Stillen an sich gar nichts zu tun. Ob ihr stillt oder nicht, spielt dabei keine Rolle.

Was kann ich gegen Haarausfall nach der Geburt tun?

Hübsche Frau im Sonnenschein

Das klingt jetzt vielleicht ein wenig seltsam, aber eigentlich kannst du gar nichts dagegen tun. Finger weg von haarwachstumsbeschleunigenden Shampoos oder Lotionen. Das bringt überhaupt nichts und ist einfach nur überflüssig.

Ernähre dich weiterhin gesund, so haben deine Haare genügend Vitamine zum Wachsen.

Denn nach spätestens sechs Monaten, also ca. neun Monate nach der Geburt, hat sich der Zustand von ganz alleine wieder normalisiert. In manchen Fällen kann es auch bis zu einem Jahr dauern, bis der Haarausfall nach der Schwangerschaft und der Hormonumstellung wieder nachlässt.

Weitere Tipps

  • Verwende Shampoos ohne Parfümzusätze – diese schonen das Haar und strapazieren es nicht mehr
  • Trag die Haare offen – so werden sie nicht einem permanenten Zug ausgesetzt und erholen sich somit besser
  • Gesunde Ernährung
  • Lass überprüfen, ob du an einem Eisen- oder Mineralstoffmangel leidest
  • Brennesselsud für die Kopfhaut
    • 200 g Brennnesselwurzel
    • 1 Liter kochendes Wasser
    • 0,5 Liter Apfelessig
    • 30 Minuten ziehen lassen
    • abkühlen
    • sanft in die Kopfhaut massieren
  • Kokosöl für die Kopfhaut
3650c0fe855c469bbf19f8dcc98645af

Jacqueline

Hello ich bin Jacqueline und bin neu bei MeinBaby123. Ich werde ganz tolle und neue Deals schreiben und euch up-to-date halten. ❤

evafl21

13.06.2022, 12:10

Scheinbar hatte ich da viel Glück, bei mir hat es sich in Grenzen gehalten.

steffi-

15.05.2022, 07:52

Ja das kenne ich auch. Glücklicherweise geht es vorbei.

Kaddarina

14.05.2022, 07:08

Aber jch kann bestätigen: es geht auch wieder vorbei! 👍

Kaddarina

30.09.2020, 11:23

Oh ja, davon kann ich derzeit ein Lied singen… 😥😫😥

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.