Frau hält sich Bauch vor Schmerzen

Frau täuscht Schwangerschaft vor und wird kreativ!

In Kolumbien hat es kürzlich eine Frau geschafft ihrem Ehemann und der kompletten Familie eine Schwangerschaft vorzutäuschen. Da sie nur ein Kissen unter dem Shirt versteckte und es somit auch nicht zur Geburt kommen konnte, erzählte sie kurz vor dem Geburtstermin eine Gang hätte ihr das Baby aus dem Leib geschnitten. Pinocchio wäre neidisch.

Eine Horrorgeschichte wendet sich zum Guten

Die Familienangehörigen berichten, sie hatte plötzlich keinen Babybauch mehr, aber auch kein Baby weit und breit. Jetzt nimmt das Lügenmärchen erst richtig Fahrt auf. Sie sei morgens auf dem Parkplatz eines Supermarktes aufgewacht und der Bauch war weg. So vermutete sie eine Gang von Organspendern hätte sie überfallen und das Kind aus ihrem Bauch entfernt. Was sich wie ein Horrormärchen anhört, deckte die Polizei glücklicherweise kurz danach auf. Am Körper der 37-Jährigen waren keine Verletzungen, die auf einen Kaiserschnitt hinwiesen. Laut Arzt bestätigte auch der Bluttest keine Schwangerschaft.

9 Monate Lügen

Die Kolumbianerin ließ sich diese Geschichte einfallen, damit sich ihr Mann nicht von ihr trennt. Als es dann zeitlich Richtung Geburt ging, griff sie erneut in die Lügenkiste und tischte das Märchen mit der Gang auf. Wahrscheinlich hat sie schlussendlich selber schon geglaubt sie sei schwanger, denn sie behauptete vor der Polizei und vor den Ärzten immer wieder, dass sie definitiv ein Kind im Bauch hatte. Nachdem der Schwindel aufflog flüchtete die Frau. Ob sich der Ehemann mittlerweile von ihr getrennt hat, ist nicht bekannt.

Verbrauch öffentlicher Ressourcen

Die Polizei erwartet eine Erklärung, ansonsten droht ihr eine Strafe. Schließlich habe sie öffentliche Ressourcen verbraucht. Die Ärzte im Krankenhaus haben weitaus Besseres zu tun, als eine vorgetäuschte Schwangerschaft aufzudecken. Schließlich gibt es Patienten, die seit 5 Uhr in der Früh warten und es ist ärgerlich, wenn sich die Wartezeit wegen derartiger Zwischenfälle verlängert.


Juliane

Ich bin Juliane und Mami unserer kleinen Greta. Seit der Schwangerschaft hat sich mein Leben um 180° gedreht - gern begleite ich euch auf dem Weg zum Eltern sein und gebe euch wertvolle Tipps und Ratschläge! Außerdem möchte ich euch beim Sparen helfen, denn Babyspielzeug, Windeln, Klamotten und Co sind teuer genug!


Sony1984

05.10.2018, 10:40

Wie verzweifelt muss man sein??

daheba

13.10.2018, 08:17

Kreativ?😳

Kommentar verfassen

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.